Sekiro: Shadows Die Twice

Skill statt Leveln: From Software schielt deutlich zu Tenchu und Ninja Gaiden und schafft damit die Herausforderung des Jahres schlechthin

Schlüsselereignisse

Sekiro: Shadows Die Twice: Haltung und Konter erklärt - So besiegt ihr jeden Feind

So nutzt ihr die Haltung in Sekiro: Shadows Die Twice zu eurem Vorteil

Die Haltungs-Mechanik spielt in Sekiro: Shadows Die Twice ist wahnsinnig wichtig, sie ist eines eurer maßgeblichen Werkzeuge, wenn es darum geht, einige der mächtigsten Feinde im Spiel zu schlagen. In diesen Sekiro Haltungs Tipps erklären wir euch wie man Gegner in Sekiro aus der Haltung bringt, indem man sie unnachgiebig attackiert. So werden sie für einen gewaltigen kritischen Treffer verwundbar.

Sekiro: Shadows Die Twice - Das Hirata-Anwesen

Komplettlösung: Durch das zerstörte Dorf und den brennenden Palast

Sobald ihr im Ashina-Umland, beziehungsweise an dessen Mauer, beim Oger-Mini-Boss angekommen seid, könnt in im Untergeschoss eines Hauses kurz davor einen Dieb, der sich zu einem Händler mausern will, nach Informationen befragen. Gegen ein wenig Zaster verrät er euch, dass es im Hirata-Anwesen ein Erweiterungsstück für die Armprothese gibt, das Feuer spucken kann. Welch ein praktisches Werkzeug im Kampf gegen den Oger, der das Feuer grundsätzlich fürchtet.

Sekiro: Shadows Die Twice: Den Spielstand speichern und die Steuerung im Detail

Ein Überblick über die Steuerung auf Xbox One und PS4 und wie ihr an den Figuren des Bildhauers speichert.

In den frühen Stunden mit Sekiro: Shadows Die Twice macht man einiges mit. Selbst als Veteran der brillanten bisherigen From Software Spiele von Demon's Souls über Bloodborne bis hin zum dritten und letzten Dark Souls setzt einem dieses neue Spiel schwer zu, in diesem vollständigen Überblick über die Steuerung von Sekiro gewinnt ihr ein Verständnis über die Kontrollen des knallharten Ninja-Spiels. So wisst ihr immer, welche Taste was macht, ganz egal, auf welcher Plattform ihr euch durch das alte Japan ochst.

Sekiro: Shadows Die Twice - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alle Gebiete, Bosse und vieles mehr zum neuen Spiel der Dark-Souls-Macher

Sekiro: Shadows Die Twice mag nicht Dark Souls heißen, aber in seinem Herzen ist es kein Stück vergebender oder netter zu euch. Ihr müsst in Sekiro jeden Trick kennen, jeden Schleichweg und jede Abkürzung nutzen und dafür habt ihr hier die Sekiro Komplettlösung. Wo geht es lang, welcher Boss lässt sich wie töten, all das und viel mehr findet ihr in diesem umfangreichen Guide, der Sekiro auch sein letztes Geheimnis entlocken soll.

Sekiro: Shadows Die Twice - Test: Schneller sterben...

From Software musste sich mal frei machen. Ein paar alte Zöpfe abschneiden, die Dark Souls mit der Zeit wuchsen und auch in Bloodborne Teil des Konzepts waren. Ein frisches Szenario, ein neuer Rhythmus. Aber keine Sorge, es ist immer noch From Software, Adel verpflichtet und wer glaubt, dass Sekiro ein locker flockiges Action-Spielchen für zwischendurch sei, nur weil Activision draufsteht und der erste Level ein fast freundschaftliches Tutorial mitbringt: Vergesst es! Das ist nur ein wenig Anfüttern, um euch dann einmal mehr zu zeigen, wo der Hammer hängt und dass ihr hart arbeiten müsst, um auch nur in seine Nähe zu kommen.

Zum Start wird eurem Samurai erstmal der Arm abgehakt, was mir ein paar Devil-May-Cry-5-Flashbacks bescherte und das nicht ohne Grund. Das Gimmick ist von da an eine Multifunktionsprothese, die euch ein netter alter Meister verpasst, damit ihr in Zelda-Metroid-Manier das Böse im alten Japan besiegen könnt. Zelda insoweit, als dass die neuen Arme zwar schon Waffen sind, aber eigentlich mehr Schlüssel, um bestimmte Gegner überhaupt sinnvoll besiegen zu können. Es wäre nicht im Geiste dieses Entwicklers, euch einfach den Schlüssel in die Hand zu drücken, um in einem neuen Gebiet tausend weitere Tode zu sterben. Ihr müsst mit dem Schlüssel erst noch einen übermächtigen Feind töten. Und nicht nur das, die neuen Fertigkeiten, wie eine Axt zum Beispiel oder ein Flammenwerfer mit der kürzesten Reichweite in der Geschichte der Flammenwerfer, machen diesen Kampf keineswegs zum Selbstläufer. Ihr bekommt eine Chance, mehr nicht.

Dabei ist alles sehr, sehr Skill-basiert, was es in meinen Augen ein wenig von Dark Souls absetzt. Bei dem hilft Skill zweifelsohne - wer das Pad bedienen kann, kommt weiter. Aber ihr könnt auch immer ein wenig Grinden, eure Waffen aufbessern und vor allem ist der Kampf langsam und methodisch. Sekiro ist alles andere als langsam und auch wenn das gute alte Circle-Strafing technisch gesehen noch da ist, es wird euch öfter zum Sterbe-Screen bringen, als euch lieb ist. Einfach nur die Deckung oben halten und Kreisen funktioniert selbst bei schwachen Feinden eher leidlich, stattdessen müsst ihr wie gehabt Angriffsmuster lernen, Reaktionen auf Angriffe austesten, Bewegungen studieren und vor allem den Finger in der Nähe der Taste halten, die euch per schneller Rolle woanders hin befördert. Nicht nur das, Springen ist hier ein echter Faktor: Euer Samurai hüpft schnell zwei Meter in die Höhe und ein gutes Stück außer Reichweite und so erinnern Kämpfe sehr viel mehr an Ninja Gaiden als an Souls. Und ich wüsste wirklich nicht, ob NG Sigma oder Sekiro das heftigere Spiel ist.

Weiterlesen...

Hier ist ein neuer Fünf-Minuten-Trailer zu Sekiro: Shadows Die Twice

Vier Tage dauert es noch, bis From Softwares Sekiro: Shadows Die Twice erscheint.

Nach dem Launch-Trailer wurde heute noch ein weiter, fünf Minuten langer Trailer veröffentlicht.

Der verschafft euch einen Überblick darüber, was ihr im Spiel so anstellen könnt. Dazu zählen unter anderem Schwertkämpfe, Überraschungsattacken, Auferstehung, Täuschung und weitere Dinge.

Weiterlesen...

Nur noch ein wenig Geduld: Hier ist der Launch-Trailer zu Sekiro: Shadows Die Twice

Ihr müsst nicht mehr lange warten, bis das neueste Werk von From Software erscheint.

Ab dem 22. März ist das jüngste Projekt der Macher von Bloodborne und Dark Souls endlich erhältlich.

Um eure Vorfreude weiter zu steigern, gibt es jetzt - mehr als eine Woche vor der Veröffentlichung - bereits den Launch-Trailer zum Spiel. Und das in deutscher Sprache.

Weiterlesen...

Zu den Stärken von From Softwares Sekiro: Shadows Die Twice gehört zweifellos, dass es bei aller Vertrautheit gleichzeitig absolut einzigartig wirkt. Vor vier Jahren gelang den Entwicklern ein vergleichbares Kunststück mit Bloodborne, das sich das Skelett der Dark-Souls-Reihe vornahm und um ein finsteres Gothic-Szenario und ein überarbeitetes Kampfsystem ergänzte. Sekiro hat ähnlich hohe Ambitionen und nach allem, was wir bisher davon sehen durften, verdient dieses Spiel auf seine eigene Art Applaus. From zapft die kräftig pulsierende mythologische Ader seiner Heimat an: Eine wunderschöne, an Japan gemahnende, neue Welt der Shinobi, brennender Tempel und verfehdeter Klane, die durch die hohe Liebe zum Detail auffällt. Diese Qualität der Art Direction haben wir von From Software bisher nicht gesehen.

Inzwischen gibt es so viele Spiele jedes Jahr. Die üblichen, verdächtigen Triple-As natürlich, die großen Indies, aber auch Tonnen an kleineren, aber nicht weniger spannenden Projekten. Wobei, zu sehen, was genau Anthem denn jetzt eigentlich tut, was ein Destiny nicht kann, das wird schon spannend sein. Aber Spaß beiseite, hier sind die Spiele, auf die wir warten.

Sekiro: Neues Gameplay-Video zeigt einen Bosskampf gegen den Corrupted Monk

Sony hat ein neues Gameplay-Video zu Sekiro: Shadows Die Twice veröffentlicht.

Darin zeigt man einen neuen Schauplatz des Spiels und einen Bosskampf gegen den Corrupted Monk.

Ihr seht, wie ihr zu Anfang verschiedene Feinde mit unterschiedlichen Waffen und Taktiken bekämpfen könnt. Dann arbeitet sich der Spieler einen Gebirgspfad hinauf und umgeht dabei eine monströse Schlange.

Weiterlesen...

Es ist nicht ganz leicht, bisweilen nahezu unmöglich, Sekiro: Shadows Die Twice ohne die Worte "Dark Souls" zu beschreiben. Einerseits sind Parallelen zu From Softwares Magnum-Opus-Reihe unverkennbar, zum anderen gab es bislang kaum ausreichend zusammenhängende Spielszenen, die hätten für sich stehen können. Bislang, weil unsere englischen Eurogamer-Freunde ihren Durchlauf der Gamescom-Demo - trotz der latenten Gefahr durch "Lol, Noobs!"-Kommentare - auf Video festgehalten haben.

FeatureSekiro: Shadows Die Twice - Strategisches Sterben

Das ist kein neues Dark Souls. Aber genauso gut.

Ich bin überrascht. Nicht, weil Sekiro: Shadows Die Twice ziemlich gut aussieht und dazu noch flüssig von der Hand geht, nein. Vor allem, weil es sich nicht anfühlt wie ein Dark-Souls-Spiel in neuem Gewand. Genau das hatte ich nämlich irgendwie erwartet. Aber nein, Sekiro ist anders, davon konnte ich mich jetzt selbst auf der Gamescom überzeugen. Das Spiel bietet im Gegensatz zur Souls-Reihe viel mehr Vertikalität. Ihr könnt auf Dächer klettern und nichtsahnende Gegner von oben attackieren, ganz so, wie ihr es aus der Assassin's-Creed-Reihe kennt und liebt. Und ihr könnt euch mit eurem Greifhaken von Dach zu Dach ziehen.