Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Gratis-Fan-Remake von Duke 3D in Arbeit

Basiert auf Unreal Engine 3

Wie einem Post aus dem Gearbox-Forum zu entnehmen ist, hat ein Fan die offizielle Erlaubnis bekommen, ein Gratis-Remake von Duke Nukem 3D zu erstellen und veröffentlichen.

Das Projekt hört auf den vorläufigen Namen Duke Nukem: Next Gen und basiert auf der Unreal Engine 3. Insgesamt arbeiten unter der Leitung von Frederik "Fresch" Schreiber 10 Leute am Projekt.

"Ich kontaktierte George Brussard and Scott Miller, um ein Gespräch über das Projekt ins Rollen zu bringen – die Bilder konnten Scott Miller zu einem gewissen Grad überzeugen – aber das Projekt war nur machbar, wenn Take-Two ihm zustimmen würde", schreibt "Fresch" auf dem Message-Board.

"Ich dachte, dass Gearbox vermutlich ein besseres Verhältnis zu Take-Two haben würde als 3Drealms. Ich kontaktierte AdamF, der mich an PJ Putnam verwies, Vize-Präsident und General Counsel von Gearbox Software."

"Glücklicherweise war Gearbox daran interessiert, das Projekt zu unterstützen, was in einer persönlichen, nicht-kommerziellen Lizenz für Duke Nukem resultierte", fügt er hinzu.

Einen internen Veröffentlichungstermin – "früher als ihr denkt" – für eine Mehrspieler-Demo habe das Team sich bereits gesetzt. Auch eine Beta soll es geben.

Weiter unten im Post sucht Schreiber auch noch einiges an Verstärkung des noch recht schlanken Teams. Coder, Grafiker, Animatoren – ihr wisst Bescheid! Legt euch ins Zeug, damit "when it's done!" so früh wie möglich ist.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare