Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Silent Hunter 4 taucht auf

Ein Planschbecken für Kapitäne.

Tauchen ist eigentlich nicht so mein Ding und Schifffahrten müssen auch nicht sein, aber für Ubisoft mache ich da gerne eine Ausnahme. Die wollen nämlich im Frühling 2007 den inzwischen vierten Teil ihrer beliebten U-Boot-Simulationsreihe für den PC herausbringen, welcher auf den Namen Silent Hunter 4: Pacific Wolves hört.

Über 15 Maps mit natürlich noch mehr hoffentlich spannenden Missionen sollen Euch einiges zum Erforschen geben. Neu ist der so genannte Adversarialmodus, in dem ihr als U-Boot-Kapitän mit bis zu acht Spielgefährten im Netzwerk oder vier im Internet im Pazifik planscht - und euch dabei gegenseitig die Torpedos um die Ohren haut.

Zu den weiteren neuen Features zählt das Sammeln von Erfahrung in der Singleplayerkampagne: Eure computergesteuerten Crewmitglieder werden für gute Arbeit belohnt und handeln dadurch in Zukunft sicherer. Sicher ist auch, dass die Grafik gegenüber dem Anfang 2005 veröffentlichten dritten Teil einen Schritt nach vorne machen soll.

Entwickelt wird Silent Hunter 4 bei Ubisofts Studio in Rumänien.

Kommentare