Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PlatinumGames' Präsident Tatsuya Minami hat das Unternehmen verlassen

Sato übernimmt.

PlatinumGames hat bestätigt, dass Unternehmenspräsident Tatsuya Minami das Unternehmen verlassen hat. Als Grund dafür nennt man interne Umstrukturierungen.

In diesem August feiert PlatinumGames seinen zehnten Geburtstag.

Erst letzte Woche erschien mit Star Fox Zero das jüngste Projekt das Studios, an dem man gemeinsam mit Nintendo arbeitete. Es ist nach Bayonetta 2 und The Wonderful 101 bereits das dritte Wii-U-Exklusivspiel von Platinum.

Aktuell werkelt man an Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutants in Manhattan, Nier: Automata und Scalebound.

Minamis Posten übernimmt Kenichi Sato: „Ich habe kürzlich die Position des Präsidenten und CEO unseres Unternehmens übernommen, nachdem Tatsuya Minami das Unternehmen Ende März 2016 verlassen hat. Damit besteht unser Vorstand nun aus mir selbst, Seigo Tabira und Atsushi Inaba."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare