Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Roccat Kone XP - Test: Ihr wollt viele Tasten? Hier bekommt ihr sie!

Mit vielen Tastenkombinationen präsentiert sich Roccats Kone XP sehr flexibel.
Eurogamer.de - Empfehlenswert Badge
Roccats Kone XP überzeugt mit guter Verarbeitung, schicker Beleuchtung und vielen möglichen Tastenkombinationen, die sie flexibel machen.

Wie viele Tasten braucht eine Maus? Dazu hat mit Sicherheit jeder seine eigene Meinung. Roccats neue Kone XP gehört zu den kleinen Nagern, die mehr zu bieten haben als nur die Standard-Tasten. Und hinzu kommen noch wesentlich mehr Möglichkeiten zur Belegung. Das Unternehmen setzt hier also auf Flexibilität und euch kostet das wiederum rund 90 Euro in der Anschaffung. Lohnt sich das?

Grundsätzlich verfügt die kabelgebundene Kone XP über 15 verschiedene Tasten. Mithilfe der EasyShift-Funktion von Roccat ergeben sich daraus letztlich 29 mögliche Tastenbelegungen. Sollte ausreichen, oder? Ich mache mir da eher Gedanken darüber, ob ich mir die alle merken könnte. Jedenfalls ist die Maus so recht flexibel, Tasten lassen sich mit Standardfunktionen, Hotkeys und Makros belegen. Ausgelöst werden die alternativen Belegungen, indem ihr die EasyShift-Taste an der Seite der Maus gedrückt haltet und dann die jeweils andere Taste betätigt. Alternativ lässt sich die EasyShift-Taste auch auf die Tastatur legen, wenn ihr das bevorzugt.

Die Kone XP ist gut verbaut und komfortabel

Abhängig davon, was ihr so den lieben langen Tag mit der Maus tut, habt ihr somit eine Menge Möglichkeiten, euch flexibel auf eure Bedürfnisse einzustellen. Dabei hilft unter anderem das 4D-Mausrad. Das könnt ihr nicht nur drehen und ganz normal anklicken, auch Klicks nach links und rechts sind damit möglich. Roccat setzt bei der Kone XP obendrein auf seinen Titan Switch Optical, der schneller sei als jeder mechanische Tastenschalter. Nun, beschweren kann ich mich über die Reaktionszeiten jedenfalls nicht. Ferner haben diese eine Lebensdauer von rund 100 Millionen Klicks, also habt ihr in der Theorie ein Weilchen was davon.

Optisch ist die Roccat Kone XP ein Hingucker.

Die gute Nachricht ist, dass die Kone XP dabei gut in eurer Hand liegt. Zumindest in eurer rechten Hand, denn für Linkshänder ist sie aufgrund ihres Aufbaus definitiv nicht geeignet. Man hat ein angenehmes Gefühl dabei, den kleinen Nager übers Pad zu schieben, was dank der Mausfüße aus hitzebehandeltem PTFE mit Leichtigkeit funktioniert. Zudem präsentiert sich das Kabel sehr flexibel und biegsam, nervt euch somit nicht wie manch anderes Kabel, das weniger beweglich ist. Im Großen und Ganzen ist die Kone XP somit äußerst komfortabel zu nutzen und in den paar Wochen, die ich sie für den Test verwendete, habe ich zu jeder Zeit gerne damit gearbeitet und gespielt.

Roccats Kone XP gibt sich farbenfroh

Auch optisch ist die Kone XP mit ihrer 3D-RGB-Beleuchtung ein Hingucker. Die 22 LEDs und acht Lightguides sorgen durch die transparente Oberfläche der Maus für ein stimmungsvolles Hintergrundleuchten. Wie bei Roccats RGB-Ökosystem Aimo üblich, habt ihr hier 16,8 Millionen Farben zur Verfügung, könnt zwischen verschiedenen Modi auswählen und sie obendrein noch mit anderen Geräten synchronisieren. Definitiv schön anzuschauen.

Die Unterseite der Roccat Kone XP flutscht wunderbar über verschiedene Mauspads, ob hart oder weich.

Was gibt's noch? Easy Aim wird natürlich ebenfalls unterstützt. Diese Funktion könnt ihr auf eine Taste legen und wenn ihr diese gedrückt haltet, gilt so lange die von euch gewählte DPI-Einstellung. Wenn ihr für präzises Zielen in Shootern etwa zeitweise die DPI ändern möchtet, ist das so möglich. Einstellbar ist der DPI-Wert hier übrigens im Bereich von 50 bis 19.000. Obendrein ist die Kone XP mit Nvidia Reflex kompatibel.

Eine weitere flexible Option ist mit dem Mausrad verknüpft. Wählt eine Taste für die Easy-Wheel-Funktion, haltet diese gedrückt und dreht dann am Mausrad. Je nach Funktion lässt sich so unter anderem die Lautstärke oder die DPI-Einstellung ändern, zwischen Profilen wechseln, ihr könnt zwischen Apps switchen und so weiter.

Alle Tasten der Roccat Kone XP im Blick.

Ihr könnt die Roccat Kone XP bei Amazon.de in Schwarz und in Weiß bestellen.


Roccat Kone XP Test - Fazit

Letztlich haben wir es bei der Kone XP von Roccat mit einer gut funktionierenden und gut verarbeiteten Maus zu tun. Sie tut das, was sie soll, ob bei der Arbeit oder beim Spielen. Warum solltet ihr euch also gerade für diese Maus entscheiden? Nun, das hängt von verschiedenen Dingen abseits der Grundlagen ab, die sie wunderbar beherrscht. Einerseits ist sie flexibel und bietet euch viele mögliche Tastenkombinationen. Wenn ihr also nach so etwas sucht, ist das ein interessanter Kandidat für euch. Andererseits finde ich sie optisch schick und das Auge isst ja bekanntlich mit. Selbst, wenn ihr nicht regelmäßig von den vielen Tasten(kombinationen) Gebrauch macht, ist die Kone XP aufgrund ihrer Qualität eine gute Wahl - sofern ihr bereit seid, 90 Euro darin zu investieren.

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare