Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Roccat Magma Mini im Test - Klein, aber auch fein?

Gut und günstig.

Eurogamer.de - Empfehlenswert Badge
Eine gut verbaute und günstige 60-Prozent-Tastatur, allerdings ohne abnehmbares USB-Kabel und mehr fürs Gaming geeignet.

Ihr habt keinen Platz für eine Tastatur in Normalgröße? Oder sucht eine Tasatatur, mit der ihr mobil ganz gut unterwegs seid? In dem Fall könnte Roccats neue Magma Mini einen Blick wert sein, denn sie hat nur 60 Prozent der Größe einer gewöhnlichen Tastatur. Spricht für die Mobillität, aber wie sieht's mit der Bedienung aus? Und ist das Ganze 50 Euro wert?

Box & Zubehör: Die Verpackung der Roccat Magma Mini ist genauso klein und unscheinbar wie die Tastatur selbst. Dementsprechend steckt auch nicht viel drin. Tastatur, Quick Start Guide, fertig. Mehr braucht es im Grunde auch nicht. Verpackt ist alles sicher und stabil.

Verarbeitung: Aufgrund ihrer Größe und der verwendeten Materialien ist die Roccat Magma Mini relativ leicht. Angesichts des Preises von 50 Euro besteht sie überwiegend aus Plastik. Das niedrige Gewicht von 460 Gramm macht sie dementsprechend angenehm zu transportieren. Obendrein ist die Tastatur IP33-zertifiziert und somit resistent gegen Wasser und Staub. Ein Aspekt, der bei der Mobilität für einen kleinen Punktabzug sorgt, ist das fest angeschlossene, nicht abnehmbare USB-Kabel, das hinten links angebracht ist.

Die Roccat Magma Mini von oben.
Klein, leicht und mobil.

Tasten und Tippgefühl: Die Magma Mini ist mit Membrantasten ausgestattet. Wenn ihr mechanische Tastaturen bevorzugt, ist das hier also nichts für euch. Tastenanschläge werden zuverlässig registriert, obendrein ist die Tastatur recht leise. Sowohl beim Schreiben als auch beim Gaming klappt das alles gut. Ihr müsst nur ein wenig daran herumspielen, wenn ihr die Pfeiltasten benutzen möchtet. Standardmäßig sind diese als Zweitfunktionen integriert, ihr müsstet also zum Beispiel FN und Alt drücken, um euch in einem Text nach links zu bewegen. Auf Dauer etwas anstrengend, mehrere Tasten zu drücken, aber zum Glück lässt sich das auch umstellen, sodass die Pfeiltasten direkt und ohne FN-Taste Bewegungen ausführen.

Sagen wir es so: Fürs Gaming eignet sich die Magma Mini von Haus aus besser als für die reine Büroarbeit. Da gibt es auch im kleineren Format bessere Alternativen wie die Logitech G713 Gaming-Tastatur, auch wenn diese bedeutend teurer ist als die Magma Mini. Im Vergleich zu vielen anderen Tastaturen in diesem Format hat die Magma Mini einen echt guten Preis, aber ihr müsst eben schauen, ob sie wirklich für euch geeignet ist.

Die Pfeiltasten der Roccat Magma Mini.
Die Pfeiltasten nutzt ihr als Sekundärfunktion oder müsst die Funktion permanent umschalten.

Features & Sonderfunktionen: Die Abtastrate von 1.000 Hz ist für den normalen Gebrauch völlig ausreichend, sofern ihr nicht nach etwas Höherem sucht, was explizit auf kompetitives Gaming ausgerichtet ist. Und selbst dann lässt sich streiten, ob da wirklich viel bringt. Im Normfall fahrt ihr mit 1.000 Hz ganz gut. Ansonsten verfügt die Magma Mini noch über eine AIMO-RGB-Beleuchtung auf der Oberseite, die sich auf fünf programmierbare Zonen mit insgesamt zehn LED-Hintergrundbeleuchtungen aufteilt. Medienoptionen wie Wiedergabe, Pausieren oder das Regulieren der Lautstärke sind als Zweitfunktionen integriert und haben keine eigenen Tasten.

Software: Was die Beleuchtung anbelangt, habt ihr nicht viele Optionen, sofern ihr nicht Roccats Swarm-Software installiert. Die ermöglicht euch detailliertere Einstellungen im Hinblick darauf und allgemeinere Optionen, aber so richtig gut ist die Software nach vor nicht. Wer keine Detaileinstellungen vornehmen und nicht viel mit der Beleuchtung herumspielen möchte, kann auch gut und gerne darauf verzichten.

Die Roccat Magma Mini in der Nahansicht.
Bei der Magma Mini setzt Roccat auf Membrantasten.

Zu kaufen gibt es die Roccat Magma Mini unter anderem bei Amazon.de und direkt bei Roccat.

Roccat Magma Mini - Fazit

Für wen lohnt sich die Roccat Magma Mini? Wenn ihr keinen Wert auf eine mechanische Tastatur legt, mit dieser Größe zufrieden seid und auch nicht viel ausgeben möchtet, ist sie eine durchaus gute Wahl für den Gaming-Einsatz. Dauerhaft würde ich sie hingegen für Büroarbeiten und ähnliche Dinge nicht einsetzen, da sind mir größere Tastaturen lieber und weniger fummelig, was das Erreichen bestimmter Funktionen anbelangt. Toll wäre es noch gewesen, wenn man das USB-Kabel hätte abnehmen können, aber man kriegt wohl nicht immer alles. Insofern: Ihr sucht eine kleine, günstige Gaming-Tastatur? Dann könnt ihr die Magma Mini guten Gewissens in den Blick fassen.

Roccat Magma Mini - Pro und Contra

Pro:

  • Leicht zu transportieren
  • Stabil verbaut
  • Fürs Gaming etwas besser geeignet als für Büroarbeit
  • Günstiger Preis

Contra:

  • Kein abnehmbares USB-Kabel
  • Kann abhängig davon, was ihr damit macht, etwas fummelig werden

Hersteller: Roccat - Kompatibel mit: PC (Windows 7 oder höher) - Release: 09.02.2023 - Preis (UVP): 49,99€

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

Verwandte Themen
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.
Kommentare