Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sony: PSP-Verkäufe bei einigen Händlern seit Launch der PSPgo verdreifacht

Verkäufe im PlayStation Store verdoppelt

Kotaku hat sich mit Sonys Patrick Seybold über über den Launch der PSPgo unterhalten, der ja nicht ganz ohne Kontroversen, Boykotte, Untergangsszenarien einhergegangen ist. Seybold äußerte sich allerdings sehr positiv über den Start des neuen Download-only-Handhelds.

Die Frage ist allerdings, ob sich Seybold mit Absicht so vage ausdrückt, wenn er sagt, dass die „PSP-Verkäufe bei einigen Händlern“ seit dem Start der PSPgo um das Dreifache angezogen hätten. Immerhin erwähnt er keine separaten Zahlen, die etwa ersichtlich machen würden, wie die Aufteilung der Verkäufe zwischen PSP-3000 und -Go aussieht.

Ein bisschen konkreter ist da schon seine Angabe, dass die Verkäufe von PSP-Download-Games über den PlayStation Store mittlerweile um 200 Prozent höher sind, als vor dem Launch der Go.

Kommt Zeit, kommen Zahlen.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare