Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Spider-Man: Etwas Altes, etwas Neues …

Spider-Man-Komplettlösung:So bekommt ihr euren ersten neuen Anzug und mischt Fisks Baustelle auf um eure erste Basismarke zu erhalten.

Wie sich herausstellt, ist Dr. Octavius ausgeflogen, was bedeutet, dass Peter im Labor weiter in Ruhe an seinem Anzug arbeiten kann. Im markierten Hinterzimmer könnt ihr euch ein Bild von Peter und Otto ansehen, sowie das Cover eines Magazins begutachten und hören, was Peter dazu zu sagen hat. Danach beginnt ihr, am Tisch den Anzug zu reparieren.

Nach der Zwischensequenz, in der Octavius euch für Spider-Mans Ausrüstungslieferanten hält, geht ihr an den Computer und checkt Peters Emails. Wie sich herausstellt, hat der gute Doktor heimlich ein paar Verbesserungen für den Anzug entworfen hat. Daraufhin wird euch das Crafting-Menü geöffnet, wo euch die Anzug-Features erstmals erklärt werden.

Die meisten Anzüge verfügen neben eigenen Eigenschaften auch über die Möglichkeit, eine Anzugkraft mitzubringen, eine Art Spezial-Power, in diesem Fall Kampf-Fokus, die ihr eine gewisse Zeit lang aktivieren könnt. Des Weiteren könnt ihr jeden Anzugt mit bis zu drei Mods versehen, deren Effekte auch stapelbar sind, sich also summieren.

So oder so, sobald ihr diesen Anzug gebaut habt, ist diese Mission abgeschlossen und die Spinne kann sich wieder weniger wissenschaftlichen Themen widmen.


Spider-Man: Fisk-Versteck

Yuri schickt euch zu einer Baustelle Fisks, einer der letzten legalen Einnahmequellen des Verbrechers. An der Baustelle angekommen, meldet Spidey Yuri erst einmal, was er sieht. Daraufhin meldet sich Otto mit einer Nachricht, an der Pläne für ein neues Gerät angehängt sind. Das Aufprallnetz. Stelle das Gadget sogleich her (dafür berappt ihr einige der bislang nebenbei verdienten Marken) und rüstet es aus (L1 halten), um den ersten Feind damit auszuschalten.

Das Aufprallnetz ersetzt den normalen Netzschießer und kostet mehr Netzflüssigkeit, legt aber Feinde dafür mehr oder weniger sofort lahm. Achtet darauf, dass die Gegner dabei gegen eine Wand fliegen, um sie dort zu fixieren. Wer nur zurückgestoßen wird und ein paar Meter über den Boden rollt, steht anschließend oft wieder auf und befreit sich nach einer Weile.

Denkt dran, dass ihr jederzeit auch zu den normalen Netzschießern zurückkehren könnt; dieser Kampf ist nicht gerade einfach. Nutzt die Tatsache, dass ihr auf einem Hochhaus kämpft und zieht euch wenn nötig zurück, einfach, indem ihr vom Dach springt und eine Weile ums Haus schwingt. Vergesst ebenfalls nicht, dass der neue Anzug über eine Anzugkraft verfügt, die ihr aktivieren könnt, wenn die Leiste oben rechts ganz voll ist. In diesem Fall ist die Kraft Kampffokus. Dadurch wird kontinuierlich Fokus aufgebaut, den ihr dann für Finisher oder Heilung verwenden könnt.

Nach sechs Wellen habt ihr es geschafft und damit das erste Fisk-Versteck abgeschlossen. Für Fisk-Verstecke erhaltet ihr stets Basismarken, die ebenfalls zu den Ressourcen zählen und damit Teil der Freischalte-Ökonomie des Spiels sind.


Weiter mit Spider-Man: Wahrzeichen

Hier geht's zur Übersicht aller Hauptmissionen in Spider-Man

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Spider-Man-Komplettlösung

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare