Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Wii-Speicherplatzlösung sind SD-Karten

Ab nächstem Frühjahr

Auf Nintendos großer Pressekonferenz eine Woche vor dem Start der Tokyo Game Show präsentierte man Wii-Spielern endlich eine Lösung für das Speicherplatzproblem. Der interne Speicher der Wii langt vielen Spielern, die regen Gebrauch der Service WiiWare und Virtual Console machen, nicht mehr, um alle erstandenen Spiele dauerhaft zu sichern.

Nintendo wird daher ermöglichen, dass man Software direkt auf eine SD-Speicherkarte speichern können wird. SD-Karten gibt es in allen vorstellbaren Speicherplatzgrößen - von 256 Megabyte bis 64 Gigabyte und mehr - zu akzeptablen Preisen. Software, die auf eine SD-Karte geladen wurde, wird sich laut Nintendo anschließend sehr viel leichter, als es momentan der Fall ist, auf den internen Speicher der Wii übertragen lassen, von wo aus sie gestartet werden kann.

Bis zum Frühjahr 2009 ist allerdings noch Geduld gefragt, erst dann wird man das neue Feature veröffentlichen.

Tags:

Kommentare