Miyamoto: Retro Studios wären qualifiziert, ein Zelda-Spiel zu entwickeln

Diese Vorstellung ist Miyamoto zufolge 'keine weithergeholte Idee', aber...

Der eine oder andere von euch wäre sicher nicht abgeneigt, wenn sich die Retro Studios einem Zelda-Spiel widmen würden. Der Gedanke daran ist laut Nintendos Shigeru Miyamoto jedenfalls nicht so weithergeholt, wie man vielleicht denken mag.

"Die Vorstellung, dass die Retro Studios ein Zelda-Spiel mit einer guten Idee entwickeln, ist überhaupt nicht weithergeholt und könnte möglich sein", sagt er.

Und nun kommt jedoch das große Aber: Für Nintendo wäre es schwierig, mit den Retro Studios daran zu arbeiten, weil man sich selbst um Skript und Design kümmere, Retro aber im texanischen Austin ansässig ist.

"Selbst wenn die Retro Studios qualifiziert sind, müsste Nintendo in sehr engem Kontakt mit dem Unternehmen stehen, das ein Zelda-Spiel entwickelt. Und da sie außerhalb Japans ansässig sind, würden die Entfernung und die Unterschiede hinsichtlich der Zeitzonen die Kommunikation schwieriger machen."

Derzeit werkelt Retro jedenfalls bereits an einem Spiel für die Wii U. Welches? Ist bislang nicht bekannt. Hinsichtlich dessen und in Bezug auf ein etwaiges Zelda von Retro muss man sich also weiter gedulden.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Trailer

Kommentare (24)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!