Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Zelda Skyward Sword HD - Helden-Modus: Freischalten, Unterschiede und Änderungen

Mehr Herausforderungen für den nächsten Durchgang.

Der Heldenmodus in Zelda: Skyward Sword HD auf Switch ist ein schwererer Modus für erfahrene Abenteurer, den ihr nach einmaligem Durchspielen der Geschichte freischaltet.

Er ist so ziemlich das Anspruchsvollste, was ihr in Skyward Sword erleben werdet, was es für Kenner des Originals umso sonderbarer macht, dass sie das Spiel auf Switch vorher erst noch einmal abschließen müssen.

Lest hier mitsamt ein paar hilfreichen Tipps, welche Änderungen der Heldenmodus in Zelda: Skyward Sword mit sich bringt.


Stärkere Gegner

Das war zu erwarten, aber hier noch mal in aller Deutlichkeit: Alle Gegner und Bosse richten im Heldenmodus den doppelten Schaden an. Vor allem in kniffligen Mann-gegen-Link-Kämpfen müsst ihr wirklich achtgeben und präzise agieren, sonst ist schnell Schluss.

Im Heldenmodus wird der Kampf unbarmherziger.

Weiterhin erleidet Link mehr Umgebungsschaden, etwa durch Feuer oder Stürze, weshalb ihr unbedingt den Paraschal nutzen solltet, wenn ihr irgendwo herunterspringt.


Keine Herzen und Herzblumen

Macht euch darauf gefasst, dass keine roten Herzen aus Grasbüscheln springen, wenn man sie mit dem Schwert bearbeitet. Nutzt ihr dagegen eine der seltenen Herz-Medaillen (siehe Fundorte der Medaillen), erscheinen sie wieder.

Durch fehlende Herzen sind Tränke Pflicht.

Weitere Möglichkeiten, sich im Heldenmodus zu heilen: Setzt euch auf einen Stuhl oder kauft einen Trank und kippt diesen runter (weshalb man im Heldenmodus ganz besonders auf einen Vorrat an Heiltränken achten sollte).


Ausdauer- und Sauerstoffanzeigen sinken schneller

Auch körperlich muss Link Einschränkungen in Kauf nehmen, weshalb seine Ausdauer beim Rennen und die Sauerstoffanzeige beim Tauchen schneller abnehmen. Er hält einfach nicht mehr so lange durch.

Link kommt beim Sprinten schneller aus der Puste.

Sollte das zu einem Problem werden, holt euch Ausdauertränke aus dem Basar und haltet den Vorrat stets gut in Schuss.


Der Himmelsschlag lädt sich sofort auf

Streckt ihr das Schwert gerade nach oben in Richtung Himmel, lädt sich im normalen Modus erst ein Himmelsschlag auf, bevor er seine zerstörerische Kraft entfesselt.

Im Heldenmodus könnt ihr diesen Himmelsschlag sofort ausführen, ohne darauf warten zu müssen, dass er einsatzbereit ist. Das sollte sich in den härteren Kämpfen bezahlt machen, also nutzt die Technik, wann immer es Sinn hat.


Erweiterter Boss-Rush-Modus

Beim Donnerdrachen Ranelle in der Ranelle-Schlucht könnt ihr nun alle Bosse des Hauptspiels in einem Boss-Rush-Modus bekämpfen, darunter auch die dritte Form von Ghirahim und der finale Boss des Spiels.

Ihr müsst euch "nur" erneut zum Donnerdrachen durchschlagen (was aber einige Zeit in der Hauptgeschichte in Anspruch nehmen dürfte, schließlich ist Skyward Sword ein umfangreiches Abenteuer).


Käfer und Materialien werden übernommen

Alle Käfer und Ressourcen, die in eurem vorherigen Spielstand lagern (siehe Fundorte der Käfer und Fundorte der Schätze und Materialien), werden mit in den Heldenmodus übernommen.

Das macht es einfacher, die Items im Basar aufrüsten zu lassen. Und daher empfiehlt es sich, bei Bedarf noch Materialien und Käfer zu farmen, bevor man den Heldenmodus startet, um einiges an Zeit zu sparen.


Weitere Guides und Hilfen zu Zelda: Skyward Sword

Schon gelesen?