Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Apples iPhone 14 und iPhone 14 Plus angekündigt: Bisher größte Akkulaufzeit

Diesmal in schlichten Farben.

Und schon ist es wieder Zeit für eine neue iPhone-Generation. Das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus sind größer und ausdauernder als die Vorgängermodelle und besitzen jede Menge Sicherheitsfunktionen.

Gute Kamera, schickes Display und starker Akku

Das Apple iPhone 14 ist 6,1 Zoll groß, das iPhone 14 Plus sogar ganze 6,7 Zoll. Wie immer sind die beiden Modelle mit einer leistungsstarken Kamera ausgestattet. Mit einer Haupt-, Front- und Ultraweitwinkelkamera, TrueDepth und der Photonic Engine besitzen die beiden Modelle fortschrittliche Features.

Mit einer Blende von 1.5 kann die Hauptkamera einiges aus den 12 Megapixeln herausholen, während die Frontkamera mit einer 1.9-Blende ausgestattet ist. Auch ein Kinomodus mit 4K sowie ein Action-Modus, der das Bild stabilisiert, sind an Bord.

Im Inneren des iPhone 14 wartet der A15 Bionic Chip mit einer 5-Kerne-GPU und einer 6-Kerne-CPU. Auch 5G, iOS 16 sowie beim iPhone 14 Plus die bisher beste Batterielaufzeit, die es bisher bei iPhones gab, sorgen für ein angenehmes Nutzungserlebnis.

Auch beim Bildschirm wurde nicht gespart. Hier gibt es die beliebte OLED-Technologie. Beide Modelle besitzen Super Retine XDR Displays, die 1.200 Nits HDR schaffen. Das robuste Ceramic Shield schützt die zwei Varianten vor Staub und Wasser.

Die neue Generation setzt auf Sicherheit

In Sachen Sicherheit macht den beiden iPhone-14-Modellen so schnell keiner was vor. Das Smartphone ruft automatisch den Notruf, sobald es durch den eingebauten Gyrosensor einen schweren Unfall erkennt. Auch das Mikrofon und der GPS können die Geräuschkulisse und Tempoänderungen eines Autounfalls erkennen.

Der Notruf erfolgt per Satellit. Es ist sogar möglich den Standort zu teilen, wenn ihr keine Verbindung zum Mobilfunknetz oder WLAN habt. Bisher ist dieser Notruf-SOS-Service nur in den USA und Kanada verfügbar und kostet die Nutzer in den ersten zwei Jahren nichts.

Weil es immer wichtiger wird, hat Apple einige recycelte Materialien für die Herstellung verwendet - so etwa der Kunststoff für die Antennenleitungen, Erden-Metalle für Magneten, Zinn als Lötmittel, Gold als Beschichtungsmaterial oder Wolfram für die Taptic Engine.

Schlicht und edel sieht es diesmal aus. Allein die rote Farbvariante sticht etwas hervor.

In Aluminium gehüllt, gibt es die beiden Modelle in fünf etwas schlichteren Farbvarianten erhältlich. Das iPhone 14 ist für 999 Euro zu haben während das größere iPhone 14 Plus 1.149 Euro kosten wird.

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare