Black Ops: 3D auf allen Plattformen

In der Verkaufsversion enthalten

Treyarchs Call of Duty: Black Ops wird vom Start weg auch einen 3D-Modus bieten.

Den können aber nicht nur PS3-Spieler nutzen, stattdessen steht Stereoscopic 3D auf allen Plattformen zur Verfügung: PC, PlayStation 3 und Xbox 360.

Sowohl der Single- als auch der Multiplayer-Modus lassen sich, wie VG247 berichtet, ohne merklich spürbare Auswirkungen auf die Framerate in 3D spielen.

Laut Treyarch hat man den 3D-Modus auf allen derzeit erhältlichen 3D-Bildschirmen getestet, mit Ausnahme eines neuen Sharp-Modells, das erste letzte Woche in den Handel kam. Die Spielerfahrung in 3D soll daher überall gleich sein.

Aktiviert ihr den 3D-Modus, rücken zum Beispiel das HUD, Mitteilungen und Auszeichnungen in den Vordergrund, während die Waffe selbst in den Bildschirm hineinreicht. Nutzt man den Zoom, sollen die äußeren Bereiche des Bildschirms verschwimmen, während der Rest des Ausschnitts klar bleibt. Das Zielen selbst bleibt gleich: Eure Kugeln fliegen genau an die Stelle, an der sich euer Fadenkreuz befindet.

Wenn ihr also schon einen 3D-Fernseher oder -Bildschirm habt, könnt ihr den im November erscheinenden Shooter auch in 3D genießen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading