Bethesdas Pete Hines: "Wer sagt, Grafik sei nicht wichtig, der lügt"

Spieler entscheiden auch nach Screenshots

Laut Bethesdas Marketing- und PR-Chef Pete Hines ist Grafik wichtig – und wer etwas Gegenteiliges behauptet, der sagt nach Ansicht des Sprachrohrs des Skyrim-Herstellers nicht ganz die Wahrheit.

"Es gibt viele Leute die sagen, Grafik wäre nicht wichtig. Ihnen sage ich meistes 'ihr lügt doch'", gab Hines im Podcast des OXM (danke, CVG) zum Besten.

"[Die Leute] schauen sich einen Screenshot an und treffen unmittelbar eine Entscheidung: 'das sieht großartig aus' oder 'Nicht interessiert'. Wenn man es also hinbekommt, etwas schon auf den ersten Blick fantastisch aussehen zu lassen, dann ist es sehr viel einfacher, sie zu kriegen", fügt er hinzu.

Wie sehr ihr das? Ein bisschen zu hoch gegriffen für ein Studio, das seit Jahren auf eine vollkommen veraltete Grafiklösung (Gamebryo) setzt oder wahre Worte?

Zu den Kommentaren springen (26)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (26)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading