Cross-Plattform-Play in Counter-Strike: Global Offensive gestrichen

Nach Tests in der Beta

Valve hat das Cross-Plattform-Play in Counter-Strike: Global Offensive gestrichen.

Damit sollten eigentlich Spieler auf PC, Mac und PlayStation 3 gegeneinander antreten können.

Nach Angaben des Unternehmens traf man die Entscheidung auf Basis des Feedbacks aus der laufenden Beta.

"Die Beta hat gezeigt, dass wir nicht nur die Beta updaten wollen, sondern auf dem PC auch regelmäßig nach der Veröffentlichung", so Valves Chet Faliszek gegenüber Joystiq.

"Um das zu erreichen, müssen wir die Plattformen trennen, damit sie sich nicht untereinander beeinträchtigen. Aus diesem Grund haben wir die Idee des Cross-Plattform-Play gestrichen - und machen dadurch effektiv alle Plattformen stärker, weil wir sie nicht vermischen."

Erscheinen wird Counter-Strike: Global Offensive im Sommer.

Counter-Strike: Global Offensive - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading