Markus Persson hat bestätigt, dass mittlerweile 5,2 Millionen Exemplare von Minecraft verkauft wurden.

Außerdem gebe es nach Angaben von Notch noch ein Geheimnis im Spiel, das selbst Hardcore-Spieler noch nicht entdeckt hätten.

Natürlich machte er keine genaueren Angaben dazu, worum es sich dabei handelt.

Außerdem erklärte er, warum es keinerlei weibliche Charaktermodelle im Spiel gibt: "Es läuft darauf hinaus, dass sie extrem sexistisch sind."

Damit wäre also auch das geklärt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs