Totally Accurate Battle Simulator

Alternativer Titel: Ironic Fighting 2019

Machen wir es kurz: Das "vollkommen realistisch" aus dem Titel ist ein einziger Scherz, denn Realismus ist das letzte, was hier auf dem Speiseplan steht. Was aber sehr wohl real und simuliert ist, ist das physisch korrekte Verhalten der kriegerischen Wabbelkörper, die man in diesem virtuellen Schlachtfeld-Sandkasten aufeinander losgehen lässt.

1
Muss man in Bewegung gesehen haben.

Was passiert, wenn ihr ein paar speerschwingende Steinzeitmenschen auf Mammuts hetzt? Wie reagiert ein Rudel Axtkrieger auf tonnenschwere Steine, die man in ihre Richtung katapultiert? Was ist das Ergebnis, wenn zweihundert Pfeile einen und denselben Schildträger treffen? Die Antwort lautet in jedem Fall: Irrsinniger Slapstick, denn wie hier alles durcheinanderwuselt, sich Charaktere in ungesunder Manier verrenken, durch die Luft fliegen und allgemein eine miserable Zeit verleben, das sieht unfassbar lustig aus.

Es ist das moderne Äquivalent, eine riesige Kiste gemischten Spielzeugs auf dem Wohnzimmerboden auszukippen und damit in der Fantasie eine epische Schlacht zu rekreieren. Viel "was passiert, wenn ...", unerwartete Kettenreaktionen und ein allgemeines Staunen darüber, wie gut nachvollziehbar das Wirken der Kräfte hier ist. Totally Accurate Battlegrounds ist in jedem Fall einer der faszinierenderen jüngeren Simulationen - und eine, die in der Zukunft nur noch größer und besser werden dürfte. Denn aktuell - Stand Ende April 2019 - ist das Spiel noch im Early Access.

Bereit für das reale Leben? Absolut! Zumindest wenn ihr grenzwahnsinniger Oberbösewicht in einem Fantasy-Comic seid und abschätzen möchtet, wie sich eure Fußtruppen gegen die Armee des Landes schlagen wird, in das ihr einzufallen gedenkt.

Oder, falls ihr zu viel Zeit und zu niedrige Level habt: Die besten Rollenspiele auf dem Markt

y

Die besten? Sicher. Aber was heißt hier SCHLECHTE Mario-Spiele??: Die fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

z

Gorn

Alternativer Titel: Ich spucke Dir ins Auge und blende Dich!

Einmal Gladiator sein! Ohne wirklich Gladiator sein zu müssen, was ohnehin nur Schmerz, Verstümmelung und ein Dasein in der Quasi-Sklaverei zur Folge hätte. Stattdessen schlüpft ihr in diesem lustigen VR-Titel nur virtuell in den Schädel eines barbarischen Arena-Kämpfers und erfreut euch darüber, wie genau eure Hiebe, Stiche und Griffe mit den Controllern von HTC Vive beziehungsweise Oculus Rift in die Realität umgesetzt werden.

Dazu der sagenhafte Gore-Faktor: Comic-Verstümmelungen waren selten wuchtiger und derber, Blutfontänen nie ekliger - aber auf eine lustige Weise, denn der Look dieser Cel-Shading Barbaren ist betont humorig geraten. Daran lässt auch die Wahl der Waffen keinen Zweifel. Blutrünstige Dachse auf seinen Gegner loslassen? Aber auch bodenständiger geht es zu, wenn ihr euren Gegner mit einem Speer aufspießt und seinen leblosen Körper wegschleudert. Es dürften die beeindruckendsten Verstümmelungen in einem Videospiel sein - und im Gegensatz zu Mortal Kombat läuft hier alles in Echtzeit ab.

2
Die Auswahl der Waffen wird auch exotischer als Schwert und Keule.

Ein Traum für Leute kernigen Humors. Gorn simuliert dank VR mittelalterlichen Nahkampf wunderbar eingängig und intuitiv und nimmt sich dabei selbst nicht zu ernst. Zum Glück, anders wäre der Gewaltfaktor auch nicht zu ertragen. So, wie es ist, wären Itchy & Scratchy stolz darauf.

Bereit für das reale Leben? Nun, wenn in den nächsten paar Jahren doch noch die Gesellschaft zusammenbricht und wir uns wieder an echten Duellen Mensch gegen Mensch ergötzen, hat der gemeine Gorn-Spieler zumindest einen theoretischen Vorteil.

Weiter mit der nächsten Seite: Aufbau, Abbruch und Ausbruch

Inhaltsverzeichnis

1. Simulierte Kampfeslust und kampfeslustige Simulanten
Ob mit VR oder ohne, diese Schlachtfelder sind sicher das Authenischste vom Authentischen.

2. Aufbau, Abbruch und Ausbruch
Ein Jurassic Park mit nur manchmal bösen Dinos, ein Gefängnis zum Mitmachen und Kampf den Messis!

3. Gaga geht immer
Lieber Brot als tot, Klettern für Aliens und was Ziegen ganz sicher machen, wenn ihr mal nicht hinschaut.

4. Traumberufe und Berufsträume
Space, Spaaace, SPAAAACE!, Bodo mit dem Bagger und Trockenübungen für verhinderte Pilotenanwärter.

5. Jobs, die die wenigsten kennen - oder wollen
Was für Schleimer, Schleimbeseitiger und Leute, denen "Feuermann" nicht selbstlos genug war.

6. Hobbys und was manche dafür halten
Virtuell Dinge tun, die schon in der Realität keinen Spaß machen? Ihr werdet euch wundern!

7. Zwei gute Gründe für Politikverdrossenheit
Die wichtige Erinnerung daran, dass Politik ohne Unterhaltungswerte am besten dran ist.

8. Der Alltag anderer Leute
Arbeit ist das halbe Leben? Wenn ihr wollt, kann es auch noch die andere Hälfte sein!

9. Warum auch Medizin studieren?!
... wenn die OP am offenen Herzen nur einen Klick weit entfernt ist?

10. Stadtflucht, Urlaub und Eskapismus
Euer zweites Leben und zwei Mal der Beweis, das Spiele vieles können, aber das hier nicht.

11. Verkehrswesen, das beweist: der Weg darf nicht das Ziel sein
Wer in den Tunneln der Berliner U-Bahn nach Spaß und Zerstreuung sucht, dem ist nicht mehr zu helfen.

12. Computerliebe - oder "Sex, der nicht sellt"
Erotik, oder was ein Rudel Spieleentwickler dafür hielt.

13. Die Macht der Fantasie ... muss nicht immer was Gesundes sein
Liebe Vögel und Vogelliebe und andere, unbekannte Flugobjekte.

Anzeige

Über den Autor: