10 Jahre Knights of the Old Republic: Fünf gute Gründe für ein Knights of the Old Republic 3

Vorschlag: EA sollte endlich ein neues KotOR für all die wartenden Fleischsäcke in Auftrag geben.

Am 15. Juli 2003 lieferte BioWare in den USA mit der Veröffentlichung von Star Wars: Knights of the Old Republic für die erste Xbox einen modernen Klassiker ab. In Europa erschien das Rollenspiel zwar erst am 12. September, aber wir feiern trotzdem schon jetzt den zehnten Geburtstag eines der besten Star-Wars-Spiele überhaupt.

1

Nicht zuletzt aufgrund seiner hervorragenden Qualität und auch dank der ebenfalls sehr guten Fortsetzung - selbst wenn es hier so einige Probleme gab - wird Knights of the Old Republic auch heute noch von den Fans sehr geschätzt. Und viele wünschen sich schon seit langer Zeit einen dritten Teil der Reihe. Dank der Zusammenarbeit von EA und Star-Wars-Rechteinhaber Disney stehen die Chancen aktuell sicherlich besser als in den Jahren zuvor. Aber wir wollen euch dennoch ein paar gute Gründe dafür nennen, warum wir unbedingt ein Knights of the Old Republic 3 brauchen.

1. Weil The Old Republic kein Ersatz ist.

BioWare hat des Öfteren betont, dass das MMO The Old Republic ja im Grunde so etwas wie KotOR 3, 4, 5, 6 und so weiter ist. Und so interessant manche Geschichten im ersten MMO des Entwicklers ja auch sein mögen, ein Ersatz für ein echtes KotOR 3 ist es trotz der Versprechungen leider nicht geworden. Dazu fehlt es mir einfach an einer insgesamt besseren, runderen Inszenierung, wie man sie von Einzelspieler-Titeln kennt. Und auch die Gespräche und Interaktionen mit den Begleitern kommen in The Old Republic für meinen Geschmack etwas zu kurz. Im MMO muss sich BioWare auf viele Klassen und Handlungsbögen konzentrieren, in einem KotOR 3 könnte man das alles fokussierter anpacken und alles in allem besser umsetzen.

2. Weil wir mal wieder ein richtig gutes Star-Wars-Spiel brauchen.

2

Wann erschien das letzte richtig gute Star-Wars-Spiel? Hier gehen die Meinungen je nach persönlichem Geschmack sicherlich recht weit auseinander. Ob man nun aber The Force Unleashed (2009), Empire at War (2006) oder Republic Commando (2005) nennt, es ist schon ein paar Jährchen her. Eigentlich ist es eine Schande, dass eine so hochkarätige Lizenz - auf der zahlreiche Klassiker der Spielegeschichte basieren - nicht mit neuen, wirklich guten Spielen bedacht wird. Mit einem neuen Battlefront erfüllt EA schon mal die Wünsche vieler Fans, doch ein Knights of the Old Republic 3 von BioWare würde da sicher ebenfalls einen guten Beitrag leisten.

3. Weil es an der Zeit ist, Knights of the Old Republic ins HD-Zeitalter zu befördern.

Wie wir alle wissen, altert 3D-Grafik nicht ganz so gut wie 2D-Grafik. In den letzten zehn Jahren ist technisch viel passiert und KotOR merkt man sein Alter dementsprechend an, obwohl es nach einer Dekade eigentlich noch ganz passabel aussieht. Nichtsdestotrotz könnte man mit einem Knights of the Old Republic 3 auf den Next-Gen-Konsolen und dem PC optisch sicher eine echte Granate abliefern - Frostbite 3 sagt 'Hallo!' -, die fremden Welten des Star-Wars-Universums lebendiger und detaillierter umsetzen als jemals zuvor. Wenn es eine Spielereihe verdient hat, im HD-Zeitalter wiederbelebt zu werden, dann ist es KotOR.

4. Weil es noch viele Geschichten zu erzählen gibt.

3

Das Gute am Star-Wars-Universum ist, dass es fast unendlich viele Dinge zu erzählen gibt, da alleine die Geschichte rund um Jedi, Sith und Co. schon Zehntausende Jahre abdeckt. Dementsprechend gibt es auch in der Old-Republic-Ära noch vieles zu entdecken. Und es wäre ein interessanter Kontrast zu den von Disney angekündigten neuen Filmen, die zeitlich ja nach Episode 6 spielen werden.

5. Weil wir wieder mit HK-47 durch die Galaxis reisen könnten.

Einer der wichtigsten Gründe überhaupt für ein neues Knights of the Old Republic ist aber folgender: HK-47. Der sympathische Attentäterdroide, der organische Lebewesen liebevoll als „Fleischsäcke" betitelt. Nicht zuletzt aufgrund seines sarkastischen Humors und seiner Freude an Gewalt muss man den von Darth Revan konstruierten Droiden einfach lieben. Und was gäbe es schöneres, als in einem Knights of the Old Republic 3 wieder an der Seite von HK-47 in den Kampf ziehen zu können?

Welche Gründe sprechen eurer Meinung nach noch für eine Rückkehr von KotOR? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Star Wars: Knights of the Old Republic - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (78)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (78)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading