Mittelerde: Mordors Schatten auf PS3 und 360 mit eingeschränktem Nemesis-System

Die neuen Konsolen haben Priorität.

Auf PlayStation 3 und Xbox 360 wird das Nemesis-System von Mittelerde: Mordors Schatten nicht ganz so ausgefeilt sein wie auf den anderen Plattformen.

Design Director Michael de Plater zufolge konzentriert sich Monolith primär auf PlayStation 4 und Xbox One [und vermutlich gleichermaßen auf den PC]. Und von dem, was man darauf erreicht, will man „so viel wie möglich" auch auf PS3 und Xbox 360 übertragen.

„Wir konzentrieren uns sehr auf PS4 und Xbox One", erklärt er gegenüber IGN. „Die Next-Gen-Plattformen stehen im Mittelpunkt und dann werden wir alles Denkbare tun, um so viel davon wie möglich auf die Current-Gen-Systeme zu bringen."

„Es gibt einige Sachen, bei denen wir ziemlich zuversichtlich sind, dass sie auf den Current-Gen-Systemen sehr ähnlich sein werden: Die grundsätzlichen Spielmechaniken wie das Kampfsystem, Stealth, Fernkämpfe und Bewegungen, die Steuerung und das Gameplay, all das sollte wirklich solide sein. Was nicht möglich sein wird, ist das gleiche Maß an Tiefgang, Variation und Simulation beim Nemesis-System."

„Die Story und das grundsätzliche Gameplay werden gleich sein, aber im Nemesis-System stecken einfach so viele Inhalte, Berechnungen und KI, dass wir einfach versuchen müssen, so viel wie möglich davon zu übertragen", sagt er.

Erscheinen wird Mittelerde: Mordors Schatten 2014 für PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3 und Xbox 360.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading