Digital Foundry - Seht Uncharted 4 und The Last of Us in 60 Frames pro Sekunde

Update: Uncharted-4-Trailer läuft in Echtzeit.

Update (13.06.2014): Dieser Bericht von GamingBolt deutet an, dass der Uncharted-4-Trailer tatsächlich in Echtzeit läuft - eine wahrhaft phänomenale Leistung. Wir haben uns das Video nochmal etwas genauer angesehen und kamen zu dem Schluss, dass es definitiv in einer nativen 1080p-Auflösung läuft anstatt in einer sehr hohen Auflösung gerendert und dann runterskaliert zu werden, was man als Super-Sampling bezeichnet. Kleinere Clipping-Anomalien, ein Hauch Specular-Aliasing auf Nates Shirt, als er aufrecht sitzt, und etwas Shadow-Aliasing auf seiner Stirn deuten ebenfalls an, dass es sich um ein Echtzeit-Rendering handelt.

Für eine Echtzeit-Technik in einem Spiel, das in 60 FPS läuft, haben wir es hier aber immer noch mit einem ziemlich unglaublichen Anti-Aliasing zu tun. Vor allem dann, wenn man sich Nates perfektes, Artefakt-freies Haar anschaut. Die Kombination aus niedrigem Kontrast, langsamen Kamerabewegungen, Bewegungsunschärfe und Tiefenschärfe sorgt allgemein dafür, dass Aliasing kein allzu großes Problem darstellt.

Originalmeldung (10.06.2014): Das wohl stärkste technologische Statement der E3-Pressekonferenzen in diesem Jahr kommt von Naughty Dog, die beabsichtigten, ihre beiden großen PS4-Titel in einer Auflösung von 1080p mit 60 Frames pro Sekunde laufen zu lassen. Schon zuvor hatte man angedeutet, dass The Last of Us - die von vielen ersehnte Remastered-Version des PS3-Spiels - nach der bestmöglichen Auflösung und Framerate streben würde. Dass man bei Uncharted 4 das gleiche Ziel verfolgt, kam jedoch aus heiterem Himmel, ist aber dennoch sehr willkommen.

Wenn ihr das Media Briefing via Livestream verfolgt habt, konntet ihr die beiden Naughty-Dog-Trailer vermutlich nicht auf die Art und Weise erleben, wie es die Entwickler beabsichtigt haben. Nach genauerer Analyse unserer eigenen Assets - aufgenommen auf der Sony-Konferenz in der letzten Nacht - können wir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass wir es hier mit einer aufschlussreichen Qualitätssteigerung zu tun haben. Was wir gesehen haben, mussten wir einfach mit euch teilen.

Obwohl wir eine Menge Arbeit in die Streaming-Optionen unserer Seite gesteckt haben, gibt es auch andere Möglichkeiten. Während wir damit beschäftigt waren, unsere Aufnahmen der Konferenz für den Eurogamer-Player umzuwandeln, hat Gamersyde - eine unbezahlbare Seite, die sich auf hochqualitative Medien spezialisiert hat - volle 1080p60-Versionen der Trailer von The Last of Us und Uncharted 4 erhalten. Wenn ihr nach Downloads in voller Auflösung und mit voller Framerate sucht, habt ihr also wahrscheinlich schon das Richtige gefunden.

Was Streaming-Medien betrifft, haben wir unser Äußerstes gegeben, um euch ein hochqualitatives Ergebnis zu bieten, ohne dass ihr dafür massive Dateien runterladen müsst. Hier ist eine komplette 60-FPS-Präsentation von The Last of Us, die die vollen 1080p60 sowohl für die vorgerenderten Zwischensequenzen als auch für die Ingame-Elemente bestätigt. Es scheint jedoch, als hätte sich Naughty Dog in diesem Trailer mehr auf Ersteres konzentriert, es gibt also noch einige Geheimnisse zu entdecken - ihr könnt sicher sein, dass wir dem Spiel in den kommenden Tagen auf dem Show Floor der E3 einen Besuch abstatten werden.

"Naughty Dogs Trailer zu The Last of Us ist umwerfend, zeigt aber nur sehr wenig echtes Gameplay."

Alternative 720p60-Version: Leistungsfähige Hardware wird für ein reibungsloses Abspielen benötigt.

Der kurze Teaser zu Uncharted 4 hat auf Sonys E3-Pressekonferenz allen die Show gestohlen. Einer Mitteilung am Anfang des Trailers zufolge wurden alle Szenen auf einer PlayStation 4 aufgenommen - was im Grunde aussagt, dass die Hardware, die ihr gekauft habt, zu einer solchen visuellen Performance in der Lage ist. Es ist jedoch noch immer unklar, inwiefern wir solch grafischen Feinheiten tatsächlich im finalen Spiel sehen werden.

Ein kurzer Blick in den Blog von Naughty Dog verrät uns, dass es sich hierbei um „In-Engine“-Material handelt, das auf PS4-Hardware läuft - eine atemberaubende Demonstration dessen, wozu die neue Technologie in der Lage ist. Allerdings fehlt eine ganz wichtige Phrase: Echtzeit.

Naughty Dog ist bekannt dafür, Assets zu veröffentlichen, die direkt auf der PlayStation-Hardware aufgzeichnet wurden - wie bei diesem Trailer -, aber oftmals werden diese Videos eben nicht in Echtzeit generiert - daher kommt auch die berüchtigte, aber immer noch brillante Uncharted-3-Demo in 60 FPS oder der anfängliche Trailer zu Last of Us für die PS3. Kurz gesagt: Indem man Videos offline auf der PS4 rendert und nicht in Echtzeit aufnimmt, kann man die Bildqualität massiv steigen, oftmals mit einem wahnsinnigen Maß an Anti-Aliasing, während gleichzeitig auch Framerate-Einbrüche ausgebügelt werden.

"Der Teaser zu Uncharted 4 zeigt eine Grafikqualität, die alles übertrifft, was wir bislang auf den neuen Konsolen gesehen haben."

Alternative 720p60-Version: Leistungsfähige Hardware wird für ein reibungsloses Abspielen benötigt.

Natürlich ist es noch früh und in Anbetracht dessen, dass sich Naughty Dog stets sehr um Qualität und Optimierung bemüht, ist alles möglich. Es ist aber schon ein wenig enttäuschend, diverse Trailer und auch Ingame-Demonstrationen auf den großen Pressekonferenzen zu sehen, ohne eine Garantie dafür zu haben, dass die Qualität am Ende auch dem finalen Spiel entspricht. Die gute Nachricht in diesem Fall ist, dass Naughty Dog sich in der Vergangenheit im Hinblick auf die Grafik- und Gameplay-Qualität schon seine Sporen verdient hat und stets nach der höchsten Framerate strebt.

“Wir streben 60 FPS für Uncharted 4: A Thief's End an und wie ihr sehen könnt, erreichen die visuellen Details unserer Charaktermodelle neue Höhen“, sagt Naughty Dog. „Tatsächlich nutzt Drakes Uncharted-4-Modell dank der Leistungsfähigkeit der PS4 derzeit mehr als doppelt so viele Polygone wie Joel in der PS3-Version von The Last of Us.“

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Richard Leadbetter

Richard Leadbetter

Technology Editor, Digital Foundry

Rich has been a games journalist since the days of 16-bit and specialises in technical analysis. He's commonly known around Eurogamer as the Blacksmith of the Future.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Assassin's Creed Unity - Alle Nostradamus-Rätsel gelöst

Präzise Lösung für alle Nostradamus-Rätsel in Assassin's Creed Unity - mit Tipps und Ortsangaben.

God of War: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

God of War Komplettlösung: Alles, was ihr über Kratos' neues Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Spider-Man: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Spider-Man-Komplettlösung: Alles, was ihr über Spideys Abenteuer wissen müsst.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading