Entwickler von Oddworld: New 'n' Tasty sprechen über den Status der geplanten Umsetzungen

Kommt noch für PC, Mac, Linux, PS3, Vita, Xbox One und Wii U.

Oddworld Inhabitants hat noch einiges an Arbeit vor sich, schließlich soll Oddworld: New 'n' Tasty auch noch für PC, Mac, Linux, PS3, Vita, Xbox One und Wii U erscheinen.

Wie es um die einzelnen Versionen steht, haben die Entwickler nun in einem neuen Blogeintrag verraten.

Auf Steam (PC, Mac, Linux) soll Oddworld: New 'n' Tasty demnach „so bald wie möglich" veröffentlicht werden. Das Spiel ist bereits voll lauffähig, man ist aber mit der Optimierung noch nicht ganz fertig. Systemanforderungen gibt es ebenfalls noch keine, aber es wird Optionen zur Anpassung der Grafikeinstellungen geben, ebenso Controller-Support und frei belegbare Tasten.

Aufgrund des begrenzten Arbeitsspeichers bezeichnet man die Umsetzung des Spiels für PlayStation 3 und Vita unterdessen als „Herausforderung". Man musste einige der „gewaltigen Scrolling-Bereiche", die man in den PC- und PS4-Versionen sieht, dadurch einschränken, will aber das Gameplay nicht maßgeblich beeinflussen.

Auch seien viele der Effekte, die Beleuchtung oder die Animationen noch nicht in einem Zustand, in dem man zufrieden damit wäre. Dementsprechend wird derzeit daran gearbeitet.

„Wir sind bemüht, die PS3-Version geschmeidig in 720p und die Vita-Version in ihrer nativen Auflösung laufen zu lassen, aber das ist nicht ganz so einfach", heißt es. „Wir wissen, dass die PS3- und Vita-Besitzer das Spiel gerne haben wollen und wir tun alles, um es so schnell wie möglich im PlayStation Store veröffentlichen zu können."

Für die Xbox One wurde das vor noch nicht allzu langer Zeit angekündigt, daher ist die Entwicklung hier noch in einer frühen Phase. Man rechnet aber auch nicht damit, dass es allzu lange dauert wird und erwartet, dass das Spiel ähnlich gut aussieht wie auf der PS4 und die gleichen Gameplay-Standards erfüllt.

Über die Wii-U-Version von Oddworld: New 'n' Tasty hatte man vor kurzem bereits gesprochen und wiederholt das Gleiche im Grunde nochmal.

Aufgrund des Fan-Feedbacks betrachtet man den begrenzten Speicherplatz auf dem 8-GB-Modell der Konsole aber nicht mehr als ein solch großes Problem, wie man ursprünglich dachte.

Viele der Optimierungen für die PS3- und Vita-Versionen sollen auch auf der Wii U zum Einsatz kommen, daher müsse man diese erst fertigstellen. Ebenso gibt es bestimmte Unity-Funktionen, die derzeit auf der Wii U nicht unterstützt werden, daher braucht auch diese Umsetzung noch einiges an Entwicklungszeit.

Oddworld: New 'n' Tasty - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading