Final Fantasy 15 - Optionaler Dungeon: Küstenmark-Turm in Duscae, Königsgrab des Gewaltigen

Final Fantasy 15: Komplettlösung: Wie ihr durch das Schalterrätsel kommt und den Jabberwock besiegt.

Eine Besonderheit des Turms ist schon mal, dass ihr nur nachts reinkommt. Tagsüber ist sein Tor fest verschlossen, also kommt nach Einbruch der Dunkelheit. Die nächste Besonderheit des im Südosten von Duscae gelegenen Turms ist, dass es der härteste normale Dungeon im Spiel ist und Level 55 bis 60 Pflicht sind, um hier lebend durchzukommen.

Habt ihr den Turm betreten, geht ihr über die umgestürzte Säule, in den Kammern links und rechts davon findet ihr ein Chrom-Stück und einen Mithril-Schaft. Folgt dem schmalen Weg erst in eine, dann in eine weitere Kammer, in der ihr dann eine Schimmerlanze findet. Geht weiter in den nächsten Raum, rechts hinter einer schmalen Stelle findet ihr die Diebesenzyklopädie, dann geht es zurück und weiter durch die schmale Stelle links weiter. Nehmt den zweiten schmalen Seitengang, um einen weiteren Mithril-Schaft einzusammeln, dann geht es weiter und vor der Feuer-Element-Stelle rechts durch. An der Gabelung findet ihr in einem Raum rechts ein Durandal, dann folgt dem Gang weiter An der nächsten Gabelung müsst ihr eigentlich links, aber voraus und in einem Raum rechts holt ihr euch noch den Leitfaden des Hofmarschalls und die Gedenkmünze.

Zurück zu: Final Fantasy 15 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Folgt dem Weg um einige Ecken, dann habt ihr rechts zwei Kammern, erst eine mit einem Eis-Element, dann kommt eine mit einem Platinreif, bevor ihr in die andere Richtung weitergeht. Ihr findet mal wieder einen Mogry-Talsiman und in einer Ecke links von euch ein Schwarzes Halsband, dann folgt ihr dem langgezogenen Weg weiter - unterwegs nicht den Megatrank vergessen - bis ihr rechts einbiegt und in einen riesigen quadratischen Raum kommt.

Raum mit den roten und blauen Schaltern

In dem großen quadratischen Raum tretet ihr NICHT auf die roten Bodenschalter, außer ihr wollt zurück zum Eingang des Dungeons. Es gibt einen anderen Ausweg aus der großen Kammer und zwar sucht ihr die bläulich schimmernden Platten in den Ecken des Raumes, die die Platten des Raumes verschieben. Ihr werdet dabei von Monstern attackiert und findet euch sogar immer wieder in einer Halle voller kleiner Biester und Wolframatoren wieder - sehr nervig, schwach gegen Licht und resistent gegen alles außer Königswaffe -, die ihr immer besiegen MÜSST.

Das Ganze mag sich so anfühlen, als würdet ihr keinen Fortschritt machen und feststecken, das ist aber nicht so. Diese Kämpfe sind nötig. Die Reihenfolge der Schalter ist aber zufällig bei jedem Spieldurchgang neu verteilt, es gibt also keine definitive Lösung. Was in der Regel immer der Fall ist, dass der nächste Schalter, der am weitesten weg ist - wenn ihr überhaupt zwei zur Auswahl habt - der Richtige ist. Sprich, habt ihr einen in der nordöstlichen Ecke benutzt, dann liegt der nächste richtige Schalter in aller Regel in der südöstlichen und danach wieder in der nordöstlichen Ecke. Der finale Würfel, den ihr benutzen müsst, liegt - meistens, auch das kann zufällig sein - in der südwestlichen Ecke des Raums, es ist aber meist ein Würfel-Schalter, den ihr zuvor noch nicht benutzen konntet. Ausdauer und Geduld gehören auf jedem Fall zu diesem Rätsel, also beißt euch durch.

Eine Besonderheit gibt es in der Halle mit den Wolframatoren: Ihr müsst auf ein kleines Loch in der Wand achten, dahinter kommt ihr zu einem weiteren - den härtesten von allen - Labyrinth der Schatten von Lucis. Dieses könnt ihr aber erst nach dem Ende der Hauptmission des Spiels angehen (und für dieses solltet ihr Level 100 haben).

Danach könnt ihr endlich weiter hochgehen, wobei ihr vor allem den roten Schalter rechts ignoriert - außer ihr wollt raus aus dem Dungeon - und stattdessen weiter geradeaus geht. Bevor ihr zu Halle mit dem Boss kommt, nehmt ihr noch einen Mega-Phönix mit, denn gegen den Jabberwock könnt ihr ihn gebrauchen...

Bosskampf: Jabberwock

Ein ganz schönes Biest, das da vor euch steht. Versucht es nicht mit Feuer oder Licht, dagegen ist er resistent. Stattdessen haltet euch an Lanzen und Maschinerie-Waffen, Eis mag er auch nicht, also nutzt die entsprechenden Zauber und die Elementar-Aura. Habt ihr den Stern der Unbarmherzigen, könnt ihr aus der Distanz Treffer landen und das sogar gegen mehrere Körperteile, also nutzt ihn. Aus der Distanz kann euch der Jabberwock auch nicht so viel, da die meisten seiner Attacken auf Nahkampf ausgelegt sind - was bei der Größe des Raumes und des Biestes relativ ist. Wenn ihr sie habt, dann nutzt erst eure Eiszauber für die Eröffnung des Kampfes und zwar in sehr starker Form, um gleich ordentlichen Schaden zu verursachen und so einen Vorsprung im Kampf zu haben. Ist das alles erledigt, bleibt euch immer noch das, was euch wahrscheinlich bis hier im Spiel gebracht hat: Die Ausweichen-Taste gedrückt halten, Kontern, wenn es sich anbietet, die Kombo-Angriffe der Freunde nutzen und nicht übermütig werden.

Als Belohnung für eure Hartnäckigkeit gibt es nicht nur 15.000 Erfahrungspunkte, sondern auch gleich das Schwert des Gewaltigen, eine Königswaffe, noch dazu.

Seid ihr zufrieden und habt genug von dem Küstenmark-Turm tretet ihr auf die rote Bodenplatte und seid wieder drauen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading