Shovel Knight erscheint für die Switch

Und wechselt zu einem neuen Bezahlmodell.

Yacht Club Games hat Shovel Knight für die Switch angekündigt.

Gleichzeitig wechselt man im Frühjahr zu einem neuen Bezahlmodell, allerdings nicht nur auf der Switch, sondern ebenso auf PS4, Xbox One sowie PC, Mac und Linux. Shovel Knight und seine DLC-Kampagnen werden dann als separate Titel verkauft.

1

Als Shovel Knight erschien, gaben die Entwickler an, mehrere weitere Kampagnen als kostenlose DLCs veröffentlichen zu wollen. Das trifft immer noch zu und dieses Paket hört dann auf den neuen Namen Shovel Knight: Treasure Trove.

Wer das Spiel vor der Einführung des neuen Modells nicht kauft, hat dann die Wahl zwischen dem Kauf von Shovel Knight und seinen Kampagnen-DLCs als separate Standalone-Titel. Die ursprüngliche Shovel-Knight-Kampagne wird im Zuge dessen in Shovel Knight: Shovel of Hope umbenannt.

Plague of Shadows, Specter of Torment, die King-Knight-Kampagne und der Vier-Spieler-Battle-Modus (nicht erhältlich auf 3DS oder Vita) werden dann separat erhältlich sein.

Anders gesagt: Shovel Knight: Treasure Trove ist ein Bundle, das alle bisherigen und noch kommenden Inhalte umfasst. Bisherige Besitzer erhalten automatisch ein Upgrade darauf. Die Veränderungen betreffen also nur Neukäufer.

„Wir hoffen, dass wir durch die günstigeren Standalone-Versionen einen besseren Einstiegspunkt für verschiedene Arten von Spielern bieten können", so die Entwickler in ihrem Blog. „Außerdem können die Spieler dann einfacher ein Abenteuer (oder den Battle Mode) auf einer anderen Plattform starten."

Wenn ihr das Spiel haben wollt, solltet ihr darüber nachdenken, es jetzt zu kaufen, denn mit den Änderungen steigt auch der Preis, sobald es zu Shovel Knight: Treasure Trove wird.

Unterdessen plant man auch einen Zwei-Spieler-Modus für alle Konsolen und den PC (nicht für 3DS und Vita) sowie einen Body-Swap-Modus für das nächste Update.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading