Switch: Auf jeder Konsole verbirgt sich die NES-Version von Golf

Update: Ein Tribut an Satoru Iwata.

Update (21.09.2017): Das auf der Switch versteckte NES-Spiel Golf scheint ein Tribut an den im Jahr 2015 verstorbenen Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata zu sein.

Switchbrew hat eine Möglichkeit gefunden, das Spiel zu starten. Dazu müssen die Joy-Cons von der Konsole entfernt und eine Geste mit ihnen ausgeführt werden, die Iwatas bekannter "Direct"-Geste ähnelt. Wird diese Geste erfolgreich ausgeführt, hört man eine kurze Sprachaufnahme von Iwata, bevor das Spiel startet.

Aber: Benutzt ihr eure Switch schon eine Weile, könnt ihr das nicht mehr selbst ausprobieren. Einerseits funktioniert das Ganze nur am 11. Juli, also an Iwatas Todestag. Nachdem die Konsole mit dem Internet verbunden wurde, wird das Datum automatisch festgelegt und mit einer anschließenden, manuellen Änderung funktioniert es offenbar nicht. Außerdem wird scheinbar die Firmware-Version 1.0.0 benötigt, dementsprechend dürfte es nur mit einer noch unbenutzten, nicht aktualisierten Switch funktionieren.

Es gibt aber bereits Videos von Leuten, die das alles so hinbekommen haben.

Aber warum eigentlich NES Golf? Nun, Iwata programmierte dieses Spiel während seiner Zeit bei HAL Laboratory. Nach Angaben von Justin Epperson (via Eurogamer) von der Lokalisierungsfirma 8-4 könnte man NES Golf auf der Switch als eine Art "Omamori" betrachten. Dabei handelt es sich normalerweise um kleine, bestickte Stoffbeutel, die in Japan als Schutzzeichen oder Talisman an Shintō-Schreinen oder in buddhistischen Tempeln verkauft werden.

Diese Omamori bleiben normalerweise ungeöffnet und wenn man bedenkt, dass ihr zum Start von NES Golf auf der Switch die Firmware-Version 1.0.0 benötigt, dürfte auch das Spiel überwiegend "ungeöffnet" bleiben.

"Nintendo hat Iwatas Spiel eingebettet, damit er über jedes Exemplar wachen kann", sagt Epperson.

Es ist eine schöne Geste von Nintendo in Gedenken an den früheren Präsidenten. Und was könnte es besseres geben als den Geist von Satoru Iwata, der über eure Switch wacht?

Originalmeldung (18.09.2017): Bereits bekannt war, dass jede Switch-Firmware allem Anschein nach einen integrierten NES-Emulator mit sich bringt.

1

Weitere Detektivarbeit zum vermeintlichen Emulator, der den Namen Flog trägt, was rückwärts gesprochen "Golf" ergibt, hat nun gezeigt, was sich genau hinter diesen 24 Kilobytes verbirgt. Statt eines allgemeinen Emulators ist es vielmehr eine Version des NES-Spiels Golf (via Mashable).

Anders gesagt: Jeder Switch-Besitzer hat ein Exemplar der NES-Version von Golf mit Joy-Con-Support für zwei Spieler auf seiner Konsole, nur nutzen kann es derzeit niemand außerhalb von Nintendo selbst.

So oder so ist die Emulation von NES-Spielen bereits möglich, auch wenn zumindest aktuell von irgendwelchen Virtual-Console-Plänen noch nichts zu sehen ist. Zuletzt hatte Nintendo eine Reihe von Arcade-Klassikern für die Switch angekündigt, ebenso ist für 2018 die "Classic Game Selection" als Teil des kostenpflichtigen Online-Dienstes geplant.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading