Update (11.01.2018): Das Remaster erscheint außerdem für Xbox One, PlayStation 4 sowie PC.

Auf der Switch läuft es im TV-Modus in 1080p mit 30 FPS, auf den anderen Plattformen (je nach vorhandener Hardware) in hochskalierter 4K-Auflösung mit 60 FPS.

Originalmeldung (11.01.2018): In diesem Jahr könnt ihr auch auf der Switch regelmäßig den virtuellen Tod erleiden.

Bandai Namco und From Software bringen nämlich Dark Souls: Remastered auf Nintendos Konsole. Die Umsetzung erscheint am 25. Mai.

Neben dem Hauptspiel erhaltet ihr damit außerdem die Erweiterung Artorias of the Abyss.

Darüber hinaus verspricht man eine verbesserte Bildrate und eine höhere Auflösung.

Anzeige

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (32)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Dark Souls PC - Prepare To Die Edition - Test

Lieblos oder doch nur inkompetent? Dass Japan kein PC-Land ist, zeigt Dark Souls.

Dark Souls: The Vinyl Trilogy angekündigt

Mit mehr als fünf Stunden Musik.

Origin Access bekommt acht neue Spiele

Ab nächster Woche verfügbar.