For Honor: Starttermin von Season 5 bekannt gegeben

Mitte Februar geht's los.

Ubisoft hat den Starttermin der fünften Season in For Honor bekannt gegeben.

1

Das "Zeitalter der Wölfe" beginnt am 15. Februar auf allen Plattformen und soll das Kernspielerlebnis verbessern. Auf dem Programm stehen Helden-Balancing, Matchmaking und Verbindungsqualität.

Außerdem erwarten euch Helden-Updates, Änderungen beim Kampfsystem und neue Anpassungsoptionen. Während der Season stehen zudem ein neuer Trainingsmodus und dedizierte Server zur Verfügung.

Nähere Einzelheiten lest ihr nachfolgend.

Implementierung der dedizierten Server

  • Nach einem erfolgreichen öffentlichen Test im Dezember, bei dem das Produktionsteam das Feedback der Spieler und andere Daten sammeln konnte, wird die Infrastruktur für dedizierte Server während Season 5 in For Honor implementiert. Die Implementierung wird Neu-Synchronisierungen, Session-Migrationen und NAT-Anforderungen verhindern und damit für eine stabilere Verbindung auf allen Plattformen sorgen. Der genaue Zeitplan der Implementierung wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Große Helden-Updates

  • Fünf Helden - Kensei, Eroberer, Highlander, Berserker und Nobushi - werden große Gameplay-Updates erhalten, um die aktuelle Heldenauswahl besser auszubalancieren. Der Kensei und der Eroberer werden jeweils beide neue Movesets, Animationen und mehr Ausrüstung erhalten, während der Highlander, der Berserker und der Nobushi ebenfalls bedeutende Balance-Updates erhalten. Im Anschluss an Season 5 werden weitere Helden ähnliche Updates erfahren, während das Entwicklungsteam weiterhin ein Auge auf die Spiele-Balance werfen wird.

Neue Training-Features

  • Nach der Veröffentlichung von Season 5 wird For Honor drei neue Trainingsmodi einführen, die so gestaltet wurden, dass die Spieler ihre Fertigkeiten auf neue Weise verbessern können. Für Neuankömmlinge wird es möglich sein, in den Anwärterprüfungs- und den Kriegerprüfungs-Modi die Grundlagen des Spiels sowie fortgeschrittene Techniken zu erlernen. Zu guter Letzt wird der Arena-Modus fortgeschrittenen Spielern ermöglichen, gegen spezifische Helden anzutreten, Moves zu trainieren und sich damit für alle möglichen Kampfsituationen vorzubereiten.

Weiterhin gibt es verschiedene Qualitäts-Updates, zum Beispiel einen Gegenstand, der die Erfahrungspunkte im Austausch gegen Materialien erhöht. Währenddessen wird der 4vs4-Ranglisten-Modus von Herrschaft zu Tribut verschoben, eine neue Ruflevel-Obergrenze wird eingeführt und neue Ausrüstungsfortschritte sind vorgesehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading