Wünscht ihr euch einen Nachfolger zu Skyrim? Damit seid ihr sicher nicht alleine, doch das dauert noch eine ganze Weile.

1

Bereits zuvor bestätigte Pete Hines, dass die Bethesda Game Studios noch an zwei anderen Projekten arbeiten, bevor die Entwicklung des nächsten Elder Scrolls beginnt.

Warum es lange dauern könnte? Nun, Hines meint damit keineswegs irgendwelche Skyrim-Portierungen, wie er auf Twitter bestätigt.

"Diese wurden überwiegend von anderen Studios entwickelt, damit sich das Team auf neue Projekte konzentrieren konnte", schreibt er.

Und andere Bethesda-Spiele zählen ebenfalls nicht, da es hier explizit um die Bethesda Game Studios geht. Zuletzt gab es Gerüchte darüber, dass dort ein Open-World-Weltraumspiel namens Starfield entsteht. Darüber war jedoch schon länger nichts mehr zu hören.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.