Die Turtle Rock Studios kehren mit Back 4 Blood zu ihren Left-4-Dead-Wurzeln zurück.

Es ist ein Koop-Zombie-Shooter und allein der Name weckt schon Erinnerungen an Left 4 Dead, dessen erster Teil von Turtle Rock für Valve entwickelt wurde.

Genau darauf das Studio auch auf seiner Webseite ein.

Ist das hier Left 4 Dead 3? "Nein, Back 4 Blood ist unsere eigene, brandneue Marke", heißt es. "Ihr könnt wie in Left 4 Dead eine Menge Zombies über den Haufen schießen, aber es gibt zugleich viele neue Sachen in Back 4 Blood, die es einzigartig machen."

Studio-Mitgründer und Creative Director Phil Robb betont, dass man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen möchte.

Publisher des Spiels ist Warner. Einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht, Turtle Rock zufolge befindet sich das Spiel in einer frühen Entwicklungsphase und ist definitiv für PC, PlayStation 4 und Xbox One geplant. "Weitere Möglichkeiten sind nicht ausgeschlossen", sagt Turtle Rock.

Das Spiel ist ein Premium-Triple-A-Titel und kein Battle-Royale-Spiel. Eine Kampagne gibt es ebenso wie einen Multiplayer-Modus.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs