Im Zuge der Veröffentlichung des Tidal-Basin-Updates für The Division 2 kritisieren Spieler die vorgenommenen Änderungen an Waffen-Mods und Fähigkeiten.

Die Spieler sind im Großen und Ganzen der Ansicht, dass Massive übers Ziel hinausgeschossen ist.

Die Änderungen werden durchweg kritisiert und Spieler fordern die Einführung eines Testservers, ziehen Vergleiche zu problematischen Änderungen beim Vorgänger.

1
Massives Änderungen sorgen für Kritik.

Zum einen reduzierte Massive die notwendigen Anforderungen zum Ausrüsten von Fähigkeiten. Gleichzeitig senkte man aber ebenso ihre Effektivität und die Chance auf kritische Treffer durch Waffen-Mods.

Auch die Chem-Launcher-Anpassungen kommen nicht gut weg. Spieler berichten, dass der mögliche Radius von 140 Prozent auf 17,7 Prozent eingeschränkt wurde, ebenso sei er langsamer einzusetzen.

Weitere Kritikpunkte sind exotische Gegenstände und dass die Werte von Ausrüstungssets nicht gut genug sind. Oder anders gesagt: Es gibt viel zu meckern.

Inwiefern Massive darauf reagiert, wird sich zeigen. Die kompletten Patch Notes findet ihr indes hier.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: VG247, Reddit, Reddit, Reddit, Reddit, Reddit

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.