Switch Lite und andere Optionen: "Ich würde es immer noch begrüßen, wenn Nintendo seine Spiele auf andere Plattformen bringen würde..."

Was ihr zu sagen hattet.

cover

Auf der E3 wird es keine Hardware-Ankündigungen von Nintendo geben, wie das Unternehmen zuletzt bestätigte. Und dennoch ist die nächste Zeit in puncto Nintendo-Hardware eine interessante Phase.

Das liegt unter anderem daran, dass jüngsten Gerüchten zufolge noch vor Ende Juni ein günstigeres Switch-Modell erscheinen soll. Da denkt ihr euch: Wie passt das mit der E3-Aussage zusammen? Klar, die E3 ist wichtig, aber schon bei den Mini-Retro-Konsolen verzichtete Nintendo auf eine E3-Vorstellung. Warum also nicht auch hier?

Berichten und Gerüchten zufolge behält die Switch Lite ihre Docking-Funktion, fällt insgesamt aber portabler aus. Wie das genau am Ende aussieht, konnte bisher noch keiner sagen. Warten wir die nächste Zeit ab. Stimmen die Gerüchte rund um eine Veröffentlichung Ende Juni, könnte eine Ankündigung praktisch jederzeit erfolgen.

Und am Wochenende wollten wir von euch wissen, was ihr davon haltet. Braucht ihr überhaupt eine neue Switch oder interessiert sie euch als Ersatz? Oder würdet ihr allein deswegen über eine Anschaffung nachdenken?

"Die Switch ist in jedem Urlaub dabei", schreibt razkal. "Allerdings stets als reiner Handheld. Wenn es bessere Portabilität und eine höhere Akku Laufzeit bedeutet, wäre das schon prima... Vielleicht ja wirklich ein Gerät ohne abnehmbare Controller und mit größerem Akku?!"

Eine abgespeckte Version findet monkeyboobs indes nicht sehr interessant. "Da ich bereits eine Switch besitze, käme eine Lite-Version für mich nicht infrage", sagt er. "Eine verbesserte Version, zum Beispiel mit LTE-Fähigkeit für unterwegs, größerem Display oder längerer Akku-Laufzeit, würde mich definitiv interessieren."

"Die Theorie mit der günstigeren Switch Lite mit nicht abnehmbaren Controllern klingt für mich ziemlich plausibel (docken könnte man sie ja immer noch, man bräuchte dann bloß einen Pro Controller)", ergänzt Kris7. "Genauso wie die Theorie über eine Switch Pro mit gleicher Größe der bisherigen Switch, nur mit größerem Bildschirm und wahrscheinlich besserer Hardware. Sinn ergeben würde das nur, wenn die bisherigen Joy-Cons kompatibel sind, aber davon würde ich ausgehen." Tauschen würde er hingegen nicht: "Aber so toll die Möglichkeiten klingen, ich bin mit meiner jetzigen Switch trotz kurzer Laufzeit sehr zufrieden und würde wohl nicht wechseln."

"Ich würde mir mittlerweile gerne einne Switch fürs gelegentliche Zocken holen", erwähnt vintatsh. "Ich denke, dann würde ich öfter mal zur Switch greifen und meine Spieleliste abarbeiten, bevor ich eine ordentliche Sitzposition einnehme und den PC anschmeiße. Es gibt ja schon Spiele, die dazu prädestiniert sind, gemütlich auf der Couch gespielt zu werden anstatt vor einem Monitor oder gefesselt vor einem TV. Auch wenn ich normal auf die stärkere Variante warten würde, wäre mir ein kompakter Handheld in Form einer Lite-Version in dem Fall dann auch recht. Bin gespannt!"

Eine in Sachen Leistung verbesserte Version fände blablablablubb21 ebenfalls interessant: "Über eine leistungsfähigere Switch würde ich mich schon freuen", schreibt er. "Einfach die Möglichkeit, noch mehr Titel unterwegs spielen zu können, die jetzt aufgrund schwacher Hardware gar nicht erst portiert oder entwickelt werden, würde ich toll finden. Eine abgespeckte, auf den Handheld-Modus fokussierte Variante bräuchte ich aber nicht, da die reguläre Switch dafür für meine Bedürfnisse vollkommen ausreicht."

"'Sinnvoll' wäre bei einer potenteren Switch wohl eine, die leistungsstärkere (beziehungsweise überhaupt) Hardware in die Dockingstation eingearbeitet hat (Grafikkarte, Soundkarte, RAM, etc.) und das Zocken unterwegs 'nur' abgespeckt funktioniert (so wie jetzt quasi)", findet Subject-Delta. "Allerdings wäre es nur logisch, die portable Hälfte mit einem 3D-Screen auszustatten (der 3DS ist ja im Grunde tot)." Im Hinblick auf eine Lite-Version ist aber auch er skeptisch: "Haben wir doch eigentlich schon. Ich meine, die Konsole könnte mehr, aber die verbauten Komponenten nicht. Hm."

Ronin-X hat in der Zwischenzeit einen radikal anderen Ansatz: "Ich würde es immer noch begrüßen, wenn Nintendo seine Spiele auf andere Plattformen bringen würde", schreibt er. "Nintendo-Konsolen haben wegen technischer Defizite seit der Wii sowieso nur den Zweitkonsolen-Platz für sich reserviert. Und wer braucht bei dem Überangebot an Spielen für lediglich eine der beiden 'großen' Konsolen schon eine Zweitkonsole?"

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

God of War: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

God of War Komplettlösung: Alles, was ihr über Kratos' neues Abenteuer wissen müsst.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Assassin's Creed Unity - Alle Nostradamus-Rätsel gelöst

Präzise Lösung für alle Nostradamus-Rätsel in Assassin's Creed Unity - mit Tipps und Ortsangaben.

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading