Rainbow Six Siege: Neues Event The Grand Larceny hat begonnen

Läuft bis zum 19. Mai.

In Ubisofts Rainbow Six Siege hat mit The Grand Larceny ein brandneues Event begonnen.

Es läuft bis zum 19. Mai und umfasst mit Diebesgut einen neuen Spielmodus auf einer altbritischen Version der alten Hereford-Karte.

Es ist ein 5vs5-Modus, der von den "britischen Gangstern der 1920er" inspiriert ist. "Die meisten Operator werden in diesem Event spielbar sein, mit einigen Ausnahmen aufgrund der Gameplay-Spezifikationen: Glaz, Nomad, Buck, Montagne, Blitz, Caveira, Kali, Clash, Blackbeard, Lion, IQ, Tachanka, Recruit, Twitch und Mozzie werden nicht verfügbar sein", heißt es. Jeder Operator ist dabei nur mit einer Schrotflinte als Hauptwaffe ausgerüstet.

Im neuen Modus habt ihr auf der ganzen Karte verteilte Tresore, die die Verteidiger beschützen müssen - oder eliminiert einfach alle Angreifer. Diese müssen wiederum eine bestimmte Zahl an Tresoren öffnen oder alle Verteidiger eliminieren.

In der Grand-Lerceny-Kollektion erwarten euch indes 31 neue Gegenstände und ihr erhaltet Grand Larceny Packs durch Event-Hausforderungen oder indem ihr sie für 300 R6 Credits beziehungsweise 12.500 Ansehen freischaltet.

Lest hier mehr zu Rainbow Six Siege.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading