Hunt: Showdown unterstützt mit Update 1.3 jetzt Crossplay auf Xbox One und PS4

Plattformübergreifend jagen.

Hunt: Showdown unterstützt jetzt Crossplay auf Xbox One und PlayStation 4!

Möglich macht es das neue Update auf Version 1.3, das heute veröffentlicht wurde.

Sucht ihr nach zufälligen Mitstreitern, können darunter jetzt auch Spieler von der jeweils anderen Plattform sein. Darüber hinaus gibt es zwei neue Gegnertypen. Einmal den Grunt Doctor, der Giftschaden anrichtet und nach seinem Ableben ein Medi-Kit fallen lässt. Neuzugang Nummer zwei ist der Concertina Armored, der mit Zieharmonika-Draht umwickelt ist und euch bluten lässt.

Mit dem Sonnenuntergang gibt es außerdem eine neue Tageszeit in den Sümpfen, natürlich ändert sich dabei die Beleuchtung entsprechend und ihr könnt zum Beispiel die tief stehende Sonne in Kämpfen zu eurem Vorteil nutzen.

Alle weiteren Infos bekommt ihr in den Patch Notes.

Indes verrät euch Alex, warum Cryteks Monsterjagd der beste PvEvP-Shooter ist.

Lest hier mehr zu Hunt: Showdown.

Hunt_Showdown_Crossplay_Xbox_One_PS4
Spielt plattformübergreifend auf den Konsolen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading