Fotos vom Witcher-Set deuten darauf hin, dass die Wilde Jagd in die zweite Staffel kommt

Auf den Spuren von Wild Hunt.

  • Bilder vom Witcher-Set lassen die Gerüchteküche brodeln
  • In der zweiten Staffel soll es inhaltlich um die Wilde Jagd gehen
  • Anonyme Quellen bestätigen die Gerüchte

Vielleicht, vielleicht sehen wir die Wilde Jagd in der zweiten Staffel von Netflix' The Witcher-Serie. Einige Amateur-Fotos, die am Set von The Witcher aufgenommen wurden, deuten genau darauf hin.

Auf Redanian Intelligence - einer Website rund um die Witcher-Serie - wurden die neuen Aufnahmen aus dem Drehort Saunton Sands in Großbritannien präsentiert. Sie zeigen schwer gepanzerte Krieger auf Pferden, was die Fans direkt an die Bösewichte aus The Witcher 3 denken ließ.

Nicht genannte Quellen der Webseite, die der Serie nahestehen, sollen die Gerüchte bestätigt haben.

Nach vielen Verschiebungen und Störungen im letzten Jahr (Hauptverantwortlicher: Corona) läuft der Dreh zur zweiten Staffel nun wieder auf Hochtouren. Berichten zufolge befinden sich die Dreharbeiten sogar kurz vor ihrem Abschluss.

Neben einigen Fotos, die uns bereits einen kleinen ersten Einblick in die kommende Staffel gewähren, stellte Netflix zuletzt viele Neuzugänge aus dem Witcher-Cast und ihre Rollen vor.

So wird Simon Callow (Outlander, Doctor Who) als Dorian-Detektiv Codringher auftreten. An seiner Seite spielt Liz Carr (Silent Witnesses) als Partnerin Fenn. Auch Priesterin Nenneke tritt ins Rampenlicht der Witcher-Serie. Sie wird von Adjoa Andoh (Bridgerton) verkörpert.

Cassie Claire (Brave New World) darf in der zweiten Staffel in die Rolle von Phillippa Eilhart, Zauberin und Beraterin von König Vizimir, schlüpfen. Geheimdienstchef Dijkstra wird von Graham McTavish zum Leben erweckt, der in Castlevania den Dracula sprach, während Chris Fulton (Bridgerton) die Rolle des Magiers Rience übernimmt.

Auch der Bösewicht Ba'lian taucht in der zweiten Staffel auf - und zwar mit dem Gesicht des Schauspielers Kevin Doyle, den ihr aus Downtown Abbey kennen könntet.

Bereits Ende dieses Jahres könnte die nächste Staffel von The Witcher auf Netflix anlaufen. Das geht allerdings nur, wenn der Dreh und die gesamte Postproduktion ab jetzt reibungslos verlaufen.

Netflix arbeitet parallel an einem Prequel zu The Witcher mit dem Titel "Blood Origin". Zum Serienstart soll Blood Origin sechs Folgen umfassen, die in einer Zeit 1.200 Jahre vor dem Witcher Geralt spielen. Hier wird Jodie Turner-Smith die Rolle der Éile übernehmen, "eine wilde Kriegerin mit der Stimme einer Göttin".

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading