Super Mario Party hat heute überraschend einen vernünftigen Online-Modus bekommen

Jetzt fehlen nur noch neue Spielbretter...

  • Super Mario Party erhält mit einem neuen Update einen erweiterten Online-Modus
  • Ihr könnt nun auch Mario Party und Partner-Party online spielen

Hey, Nintendo ist eingefallen, dass Super Mario Party auf der Nintendo Switch existiert!

Überraschend erhielt das 2018 veröffentlichte Spiel heute ein Update, das es um einen vernünftigen Online-Modus ergänzt.

Bisher war es so, dass sich online - zur Enttäuschung von Spielern und Spielerinnen - ausschließlich Minispiele mit anderen spielen ließen, nicht aber die Spielbretter. Das neue Update ändert das.

Ladet besagtes, kostenloses Update herunter und ihr könnt dann auch die Modi "Mario Party" und "Partner-Party" online mit anderen spielen - ebenso zahlreiche Minispiele (insgesamt 70 von 80).

"Starte ein Spiel gegen beliebige Spieler oder lege ein Passwort für eine private Party fest und tritt gegen deine Familie und Freunde aus aller Welt an", heißt es. Matchmaking gibt's dementsprechend nicht, aber Mario Party macht ja gegen Bekannte vermutlich so oder so mehr Spaß als gegen Fremde.

Es ist ein überraschender, aber zugleich überfälliger Schritt, denn Nintendo hat das Spiel lange Zeit weitestgehend ignoriert. Und das liegt sicher nicht daran, dass es gefloppt wäre. Im Gegenteil: Der Titel hat sich nach letzten offiziellen Angaben 13,82 Millionen Mal für die Switch verkauft.

Schon vor zwei Jahren war ich überrascht darüber, dass Nintendo Super Mario Party so sträflich ignorierte. Ein Spiel, das sich perfekt für neue Spielbretter und Charaktere anbieten würde, zumal die Auswahl an Spielbrettern nicht gerade gewaltig ist.

Angesichts der andauernden Pandemie ergibt es Sinn, dass Nintendo seinem Party-Spiel einen vernünftigen Online-Modus spendiert, denn seien wir ehrlich, wer möchte schon allein die Minispiele online mit anderen spielen?

Ob Nintendo sein Spiel nach dem Update weiter ignoriert oder ob vielleicht doch noch neue Inhalte dafür folgen, ist nicht bekannt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading