Auch Bioshock 2 erst 2010

"Betonung auf Qualität"

Gestern Abend gab Take-Two bekannt , dass Bioshock 2 ins Finanzjahr 2010 verschoben wurde. Nach Red Dead Redemption und Mafia II ist das schon die dritte große Verschiebung für den Hersteller. Zwar beginnt das Finanzjahr 2010 schon im November 2009, der Bioshock-2-Termin wurde gestern auf der Take-Two-Konferenz aber auf die „erste Hälfte 2010“ eingegrenzt, was es unwahrscheinlich macht, dass ihr passend zum Weihnachtsgeschäft zum zweiten Mal mit großen (Bull-)Augen durch Rapture wandelt.

„Wir glauben, dass dies in einem fesselnderen Erlebnis für den Kunden resultiert und dafür sorgt, dass sich das Produkt auf dem Markt besser schlägt“, so Strauss Zelnick.

Zelnick und Feder begründen die Verschiebung weiterhin mit Take-Twos „Betonung auf Qualität“, die die Verschiebung von Bioshock 2 nötig macht. Gleichzeitig schloss Zelnick aber aus, dass es Probleme mit der Entwicklung der Version einer bestimmten Plattform gäbe.

„Die Verschiebung liegt nicht an einer bestimmten Plattform oder einem bestimmten Element einer Plattform. Ich würde sagen, es gibt generell einige Probleme in der Entwicklung“. Sehr beruhigend.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading