BioWare tilgt "Homosexualität" aus Old Republic Foren - Update

"Keine solchen Begriffe in Star Wars"

Update: Was ein wenig öffentliche Aufmerksamkeit doch bewirken kann... Zukünftig sind die Wörter "lesbian", "gay" und "homosexual" im Forum erlaubt.

Das wird nicht schön enden. Einem Kotaku-Bericht zufolge wurden diverse Diskussionen in den offiziellen Foren zum kommenden MMORPG Star Wars: The Old Republic, die das Thema Homosexualität behandelten, von der Moderation geschlossen.

Die fraglichen Threads drehen (oder "drehten") sich in der Hauptsache darum, wie das Spiel, bzw. seine Spieler, mit homosexuellen Beziehungen umgehen würden. Weitere Posts, die sich über die Entfernung beschwerten, sind nun ebenfalls entsprechend "zwangsmoderiert" und die Begriffe "homosexual", "lesbian" und "gay" in "**********", "*******" und "***" umbenannt worden.

Der BioWare Community Manager Sean Dahlberg begründete den Aktionismus folgendermaßen: "Wie ich bereits sagte, sind dies Begriffe, die in Star Wars nicht existieren." Jetzt fragt man sich natürlich, wann die restlichen Ausdrücke, die mit dem Star Wars Kanon nicht vereinbar sind, aus den Messageboards verschwinden. Wir denken da zum Beispiel an "Subscription based payment", "awesome!!1", "BioWare" und "Midichloriana" - oh Moment...

Mehr zum MMO findet Ihr indessen auf unserer Star Wars: The Old Republic-Gamepage.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (38)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (38)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading