Gerücht: Raven Software hilft bei der Entwicklung von Call of Duty aus

Und lässt eigene Projekte ruhen

Sowohl G4 als auch Kotaku berichten, dass Raven Software nun angeblich ebenfalls bei der Call-of-Duty-Entwicklung mithelfen soll.

Genauer gesagt kümmert man sich nach Angaben der G4-Quellen um die Entwicklung einer Reihe von Map-Packs für Call of Duty: Black Ops.

Beide Seiten melden übereinstimmend, dass dafür ein neues James-Bond-Spiel des Wolfenstein-Teams auf Eis gelegt wurde.

Laut Kotaku musste man zudem die Arbeiten an einem neuen X-Men-Spiel ruhen lassen, genauer gesagt an einem Nachfolger zu X-Men Origins: Wolverine.

Ein Kommentar des Publishers liegt bisweilen nicht vor.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading