Microsofts verwirrende Next-Gen-Taktik: Exklusiv? Cross-Gen? Hä?

Ein wenig mehr Klarheit, bitte.

Eines muss man Sony lassen: die Message in Bezug auf die First-Party-Spiele für die PlayStation 5 ist klar und deutlich. Das Unternehmen hat kein Interesse daran, seine PS5-Spiele mit der PS4 kompatibel zu machen. Horizon: Forbidden West oder Spider-Man: Miles Morales auf der PS4? Nein. Punkt.

Microsofts Standpunkt lautet im Vergleich dazu: "Keiner zwingt euch in die nächste Generation", hieß es jüngst in einem Blogeintrag des Unternehmens. "Aus diesem Grund werden Xbox-Game-Studios-Titel, die wir in den nächsten Jahren veröffentlichen, wie Halo Infinite, auf Xbox Series X und Xbox One verfügbar sein und sich großartig spielen. Wir werden euch nicht zum Launch der Xbox Series zu einem Upgrade zwingen, um Xbox-Exklusivtitel zu spielen."

Das klingt auf dem Papier klar, wenngleich aktuell undurchsichtig ist, wo exakt diese Grenze dann verläuft. Zumal die Kommunikation im gestrigen Xbox Game Showcase und um diesen herum nicht eindeutig ausfällt, zum Teil geradezu verwirrend war. Das neue Forza Motorsport hat das Unternehmen allein für Xbox Series X und PC angekündigt. Bedeutet das, es ist noch ein paar Jahre entfernt? Der Forza-Webseite zufolge befindet das neue Rennspiel in einer "frühen Entwicklungsphase", was auch angesichts der andauernden Corona-Pandemie nicht nach einer baldigen Veröffentlichung klingt.

Microsofts verwirrende Next-Gen-Taktik
Ist Forza Motorsport Series-X- und PC-exklusiv?

Das Gleiche gilt für Fable. Und State of Decay 3. Wann diese Spiele erscheinen, ließ Microsoft offen. Bei State of Decay 3 nannte Microsoft keine Plattformen - wenngleich Series X und PC gesetzt sind -, bei Fable die Series X, den PC und den Xbox Game Pass.

Bei Obsidians RPG Avowed war im Trailer die Rede von Xbox Series X und PC, auf Obsidians Webseite stand zuerst auch noch die Xbox One in der Liste der Plattformen, während dieser Eintrag mittlerweile von dort verschwunden ist. War das jetzt ein Fehler? Oder kommt es noch für die Xbox One? Und auch bei Rares Everwild finden in Microsofts Zusammenfassung der Show allein Xbox Series X und PC Erwähnung, laut der Xbox-Webseite erscheint es aber ebenso für die Xbox One.

Mit solchen Details tut sich Microsoft keinen großen Gefallen, was die Klarheit anbelangt, vor allem wenn die Aussagen ein wenig widersprüchlich sind oder Korrekturen erfolgen (müssen). Und auch eine neue Aussage von Microsofts Aaron Greenberg lässt Interpretationsspielraum offen: "Zukünftige First-Party--Titel werden zuerst für die Xbox Series X entwickelt. Was nicht heißt, dass diese Spiele nicht auf der Xbox One veröffentlicht werden, sondern nur, dass die Series X die Lead-Plattform ist und jedes Studio zum Launch entscheidet, was für sein Spiel/seine Community am besten ist."

Ja. Nein. Vielleicht. Wer weiß das schon. So gut die Kommunikation zur Series X in der Vergangenheit war, hier ist's aktuell ein wenig verwirrend. Und bringt denen, die nicht direkt auf eine Xbox Series X umsteigen möchten, nicht gerade absolute Planungssicherheit. Ich komme nicht umhin, zu denken, dass ein klarer Schnitt wie bei der PS5 die bessere Option gewesen wäre. Ein solch ausuferndes Cross-Gen-Zeitfenster, wie es geplant ist, erscheint mir zu lange. Aber wie gut Microsoft am Ende mit dieser Strategie fährt, ob es die richtige Entscheidung war und wie es sich auf die jeweiligen Spiele auswirkt, sehen wir in den nächsten Jahren. Bis dahin äußert euch doch bitte einfach wenig klarer und direkter, wie wäre das?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Xbox Series X: Release im November von Microsofts Finanzchefin angedeutet

Die PR-Abteilung sagt, es gibt noch keinen Termin.

The Witcher 3 Cheats: Alle Codes und IDs

70 Cheat-Befehle und rund 5.000 IDs ermöglichen euch alles, was ihr wollt.

GTA 5 Cheats - Waffen, Autos, Unsterblichkeit

Alle aktuellen Cheats für GTA 5: alle Waffen und Fahrzeuge, Unsterblichkeit, Fahndungslevel senken

Kommentare (17)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading