Kena: Bridge of Spirits auf 2021 verschoben

Kommt im ersten Quartal.

  • Die Veröffentlichung von Kena: Bridge of Spirits verschiebt sich
  • Nun ist im ersten Quartal 2021 mit dem Release zu rechnen
  • Grund für die Verschiebung ist die Corona-Pandamie

Kena: Bridge of Spirits wurde ins erste Quartal 2021 verschoben.

Ausschlaggebend für die Verzögerung ist nach Angaben des Entwicklerstudios Ember Lab die Umstellung auf die Arbeit von zuhause aus während der Corona-Pandemie.

"Wir haben diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen, sind jedoch der Meinung, dass sie für das Spiel und das Wohlbefinden des Teams am besten ist", heißt es in einem Statement, das Ember Lab auf Twitter veröffentlichte.

Angekündigt wurde der Titel während des PlayStation-Events im Juni, geplant war die Veröffentlichung bisher für Ende 2020 auf PC (zuerst im Epic Games Store) sowie als zeitexklusiver Titel auf PlayStation 5 und PlayStation 4.

Das Entwicklerteam bringt Erfahrungen aus den Bereichen Film und Animation mit sich, im Spiel geht es um die junge Seelenführerin Kena, die zu einem verlassenen Dorf reist und dort nach einem heiligen Bergschrein.

"Es verlangt ihr einiges ab, die Geheimnisse dieser in Vergessenheit geratenen Gemeinschaft, tief versteckt in einem wuchernden Wald, in dem wandelnde Geister gefangen sind, zu lüften", heißt es. Bewohnt wird dieser Wald von scheuen und trügerischen Geistern, die dort für ein Gleichgewicht sorgen, indem sie alles Tote und Verfaulende zersetzen.

Mit Kena sammelt ihr wiederum die Fäulnis, um somit mächtige Fähigkeiten zu erlangen, Dinge zu entdecken und die Umwelt zu verwandeln.

Darüber hinaus stoßt ihr auf korrumpierte Geister, die sich sich Kena in den Weg stellen und mit denen ihr es in schnellen Kämpfen aufnehmt, um euren Weg durch das Dorf und das Geisterreich fortsetzen zu können.

Mehr zum Thema:

> Kena: Bridge of Spirits ist ein neues Action-Adventure für PS5

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading