Pokémon Home bekommt neue Anti-Cheat-Maßnahmen gegen gehackte Pokémon

Pokémon mit "modifizierten Werten".

  • Version 1.2.1 von Pokémon Home erschien letzte Woche
  • Pokémon mit modifizierten Werten sind ein Problem
  • Sie können nicht auf regulärem Weg erhalten werden

Die Mobile- und Switch-App Pokémon Home erhält neue Anti-Cheat-Maßnahmen.

Dabei geht es vor allem um gehackte Pokémon mit "modifizierten Werten", die natürlich nicht den Richtlinien des Unternehmens entsprechen.

"Wie wir feststellen mussten, haben manche Nutzer Pokémon mit modifizierten Werten in Pokémon Home gelagert, wodurch die Anwendung nicht wie vorgesehen funktioniert hat", heißt es in den Neuigkeiten der App. "Wir werden daher Maßnahmen gegen die Existenz dieser modifizierten Pokémon in Pokémon Home ergreifen."

"Die in dieser Ankündigung erwähnten modifizierten Pokémon können weder über die Tauschsysteme von Pokémon Home noch über den regulären Spielverlauf in Titeln der Pokémon-Reihe erhalten werden."

Wie genau diese Maßnahmen aussehen, verrät das Unternehmen indes nicht.

"Wir werden nicht auf individuelle Fragen zu diesem Thema eingehen", schreibt The Pokémon Company abschließend.

Neue Anti-Cheat-Masnahmen gegen gehackte Pokemon in Pokemon Home
Modifizierten Pokémon geht es an den Kragen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading