Skip to main content
Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Asus ROG Ally: Der Steam-Deck-Konkurrent kommt im Juni und so viel kostet er

Update: Offizielle Details.

Update vom 12. Mai 2023: Asus hat die finalen Details für die Veröffentlichung des Steam-Deck-Konkurrenten Asus ROG Ally bekannt gegeben.

Der Handheld-Gaming-PC erscheint demnach am 13. Juni 2023 und wird 699 Dollar kosten.

Somit kostet das Gerät rund 50 Dollar mehr als das teuerste Modell des Steam Deck. Das günstigste Steam Deck ist wiederum schon ab 399 Dollar erhältlich.

Voraussichtlich im dritten Quartal soll zudem eine preiswertere Version mit Ryzen-Z1-Prozessor und 512-GB-SSD für 599 Dollar erscheinen.

Die 699-Dollar-Variante nutzt den Ryzen Z1 Extreme, einen 7 Zoll großen Full-HD-Touchscreen mit 120 Hz, einen UHS-2-MicroSD-Kartenslot. Außerdem unterstützt man Windows 11 und ihr bekommt drei Monate Xbox Game Pass dazu. Weiterhin erwarten euch "bis zu" 16 GB LPDDR5 RAM im Dual-Channel-Modus und "bis zu" 512 GB Speicherplatz auf der PCIe 4.0 SSD.


Asus ROG Ally kaum teurer als das Steam Deck: Angeblich höchstens 70 Dollar Unterschied

Erstmeldung vom 30. April 2023: Asus hat mit seinem Steam-Deck-Konkurrenten, den ROG Ally, für ordentlich Aufsehen gesorgt - und das nicht nur, weil das Gerät am 1. April vorgestellt und zunächst für einen Aprilscherz gehalten wurde. Ein neuer Leak verrät nun, wie teuer der portable PC werden könnte.

Euer neuer Partner für Sofa-Abende und Zugfahrten?

Allem Anschein nach soll es zwei Modelle des Windows-betriebenen ROG Ally geben. Eines mit Ryzen Z1 Extreme-Chip und 512 GB Speicherplatz für 699,99 Dollar sowie ein Einsteigermodell mit einem Vanilla Z1-Prozessor und einer 256-GB-SSD für 599,99 Dollar.

Die Leaks stammen von SnoopyTech und auch Best Buy hat mit einer frühen Produktseite bereits einige Daten zur Hardware und den Kosten des teureren Modells preisgegeben.

Das ist eine erfreuliche Nachricht, denn damit sind die beiden Modelle jeweils nur wenige Dollar teurer als das gleichwertige Steam Deck. Hier liegt das 256-GB-Modell bei 530 Dollar und das Steam Deck mit 512 GB liegt bei 650 Dollar. Eine Variante mit 64 GB scheint es beim ROG Ally bisher nicht zu geben.

Der nur leicht angehobene Preis macht das Gerät wettbewerbsfähig - wenn es dann auch andere Pluspunkte gegenüber Valves Modell bietet. Auch zu den Spezifikationen gibt es bereits detailreiche Leaks.

Angeblich soll die Handheld-Konsole einen 7-Zoll-FHD-Bildschirm mit 120 Hz besitzen, 16 GB LPDDR5, AMD Radeon Navi3 Graphics sowie Dolby-Atmos-Surround-Sound. Die Speicher mit 256 GB oder 512 GB sollen als NVMe M.2 SSD vorliegen. Asus ROG Ally könnt ihr auch an den Fernseher oder einen Monitor anschließen und könnt das kleine Gerät auch mit Maus, Tastatur und anderer Gaming-Peripherie nutzen.

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.
Kommentare