Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bericht: Es gab mehrere Interessenten für eine Übernahme der Lionhead Studios

Microsoft lehnte ab.

Angeblich gab es mehrere Publisher, die an einer Übernahme der nun geschlossenen Lionhead Studios interessiert waren.

Das berichtet jedenfalls Kotaku UK und beruft sich dabei auf verschiedene Quellen.

Es habe sogar Absichtserklärungen gegeben, in denen „hunderte Millionen" für den Kauf angeboten wurden.

Trotz des großen Interesses habe Microsoft jedoch alle Angebote für eine Übernahme von Lionhead mitsamt der Fable-Marke abgelehnt.

Hätte ein Publisher die Lionhead Studios ohne Fable übernommen, müsste man anschließend erst die Lizenz für die Entwicklung von Fable-Spielen von Microsoft bekommen und somit Lizenzgebühren zahlen. Das könnte wiederum eine Bedingung von Microsoft für einen etwaigen Deal gewesen sein, was jedoch potentielle Interessenten abschreckte.


Hier geht es zum Doom Test


Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare