Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Carmack: World of WarCraft ist das Zugpferd für den PC

Es fehlt die Abwechslung

In einem Gespräch mit den Kollegen von Gamasutra sprach id Softwares John Carmack unter anderem über den aktuellen Stand des PC-Marktes.

Den PC hält Carmack für sehr viel leistungsfähiger als eine High-End Konsole, allerdings nutzt man im Vergleich dazu nur die Hälfte seiner Effizienz aus. Die Unterschiede seien zwar da, fielen aber nicht sehr drastisch aus.

Der Vorteil des PC lag bisher immer in seiner Verbindung zum Internet oder Netzwerk und in den Modifikationen, allerdings holen hier die aktuellen Konsolen - speziell Xbox 360 und PlayStation 3 - gewaltig auf.

World of WarCraft sieht Carmack als ein Zugpferd für den PC an. Kein Wunder, immerhin spielen es aktuell mehr als neun Millionen Menschen. Im Gegenzug bietet der PC jedoch nicht so viel Abwechslung, was sich wahrscheinlich auch in Zukunft nicht ändern wird.

Es gibt jedoch Bereiche, in denen der PC weiterhin unerreicht sei, zum Beispiel bei den MMOs oder auch für eine Vielzahl von Casual Games. High-End Spiele würden die Leute eher auf den Konsolen zocken, allerdings werfe der PC immer noch genug Gewinne ab, weswegen auch id Software ihn natürlich in Zukunft unterstützen wird.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare