Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Kapitel 4: Das Gegengift Teil 1 - Kampf gegen die Einsatzpolizei

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung: So besiegt ihr die Einheiten der Einsatzpolizei auf dem Platz nach der Heilanstalt.

Castlevania: Lords of Shadow 2 Komplettlösung

Kampf gegen die Einsatzpolizei

Obwohl die drei Einheiten nur einfache Gegner und keine Bosse sind, können sie euch ganz schön zusetzen und dürfen sich zurecht als „lästig“ bezeichnen. In der Regel versuchen sie euch zu umzingel und in ihre Mitte zu nehmen. Zudem wahren sie gewöhnlich eine gewisse Distanz, weichen vor euch zurück und gehen nur einzeln in den Nahkampf über. Sie verfügen über drei verschiedene Angriffsmanöver, auf die ihr zwar entsprechend reagieren müsst, die jedoch nicht das Problem sind. Was den Kampf so lästig gestaltet ist ihr Verteidigungsschild, mit dem sie fast jeden eurer normalen Angriffe blocken. Doch dazu später mehr. Kommen wir zunächst zu den Angriffen:

Hauptangriff auf Distanz ist ihr MG-Beschuss. Selbigen starten sie häufig ohne große Vorwarnung oder selten mit den Worten „Feuer eröffnen (open fire)“. Am besten weicht ihr der Feuersalve aus oder springt darüber hinweg.

Tipp: Das MG-Feuer ist nicht nur für euch schädlich, lockt eine Einheit in die Schusslinie einer Anderen und sie bekommt Kugeln ab.

Sofern sie nicht mit der MG auf euch feuern, werdet ihr es des Öfteren beobachten, wie eine Einheit Anlauf in eure Richtung nimmt, hoch in die Luft springt und dann eine Boden-Schmetterattacke auf eure Position ausführt. Selbige erzeugt eine Schockwelle die jeden, den sie trifft (gilt auch für andere Polizeieinheiten), zu Boden wirft. Der Schmetterattacke selbst könnt ihr mit einem Ausweichmanöver entkommen, allerdings ist die Reichweite der Schockwelle größer als die eures Ausweichmanövers. Aus diesem Grund nutzt ihr auch möglichst nicht das Ausweichmanöver, sondern geht einfach einen Schritt zur Seite und springt hoch in die Luft. So kann euch weder die Schmetterattacke noch die Schockwelle etwas anhaben. Zudem eröffnet euch das ein perfektes Fenster für einen eigenen Angriff.

Tipp: Positioniert ihr euch in der Nähe einer Einheit und wartet darauf, dass eine Andere mit der Schmetterattacke angreift. Entkommt dem Angriff mit einem Sprung und seht zu, wie die Schockwelle die Einsatzpolizei zu Boden wirft. Ihr könnt dann mit einer Boden-Schmetterattacke direkt auf den am Boden liegenden Gegner sowie den Angreifer nachsetzen.

Als letzten Angriff, der aber nur selten zum Einsatz kommt, setzten sie einen Ansturm gegen euch ein, den sie zuvor aufladen müssen. Achtet auf die beiden Aufladekreise, wenn sie ihre beiden Arme zurücknehmen und „Stirb (die)“ rufen, und weicht aus, wenn sie auf euch zustürmen und mit beiden Armen nach euch ausschlagen.

Soweit zu den Angriffen. Kommen wir zu den Verteidigungsfähigkeiten und wie ihr die Einsatzpolizei im Kampf besiegt. Grundsätzlich verstehen sich die Einheiten darauf, euch nur eure Front zuzuwenden und alle normalen frontal geführten Angriffe mit ihrem Schild abzublocken. Das an sich ist noch kein Problem, immerhin könnt ihr mit den Chaoskrallen gegnerische Schilde zerstören. Doch leider ist das gar nicht so einfach: Hitzt ihr die Schilde mit ein paar Schlägen auf, fliegen sie hoch in die Luft und kehren erst nach einiger Zeit wieder auf den Boden zurück. In der Regel kühlen ihre Schilde in diesem Zeitraum ab, sofern ihr nicht mit weiteren Angriffen nachsetzt. Ihr müsst sie also in der Luft mit euren Chaoskrallen weiter bearbeiten und am besten auf den Boden zurückschlagen. Eine Chaosbombe funktioniert zwar auch, allerdings zerstört ihr damit den Schild nicht, sondern sorgt nur dafür, dass er sich nicht abkühlt, bis die Einheit wieder gelandet ist. Dafür bietet ihr während des Zielens den restlichen Gegnern ein leichtes Ziel. Daher sind die Bomben nur bedingt zu empfehlen.

Neben den Angriffen mit der Chaosmacht gibt es auch noch andere Möglichkeiten, um die Abwehr der Einsatzpolizei zu überwinden: Ihr könnt sie mit Leere Projektionen einfrieren, über sie hinwegspringen und dann von hinten angreifen. Selbiges geht auch ohne vorherige Leere Projektion, allerdings drehen sich die Einheiten dann so schnell mit, dass ihr häufig nur einen Treffer in ihrer Seite landen könnt. Habt ihr keine Macht mehr zur Verfügung, setzt ihre Angriffe gegen sie ein und startet eigene Attacken, nachdem sie ihre beendet haben. Versucht sie in die Luft oder zu Boden zu schlagen und dann zu bearbeiten. Und Vorsicht: Erledigt ihr eine Einheit, explodiert selbige und fügt jedem in der Nähe Schaden zu.

Tipp: Solltet ihr mit den Kerlen Probleme haben, nutzt Gegenstände wie „Der gefangene Dämon“, „Stolas Uhr“ oder den „Drachen-Talisman“. Zudem hat sich auch der Ansturm respektive die Trampeltechnik als Effektiv erwiesen, um die Einheiten von ihren Füßen zu hauen.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare

More On Castlevania: Lords of Shadow 2

Neueste Artikel