Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Herausforderungen: Andenken von Amethyst - Der Bergfried, Channarog, Infizierung - Drittes Siegel und Viertes Siegel

Castlevania: Lords of Shadow 2 Herausforderungen: So erfüllt ihr die Bedingungen der vier Herausforderungen von Andenken von Amethyst.

Castlevania: Lords of Shadow 2 Herausforderungen

Herausforderungen: Andenken von Amethyst - Der Bergfried

Aufgabe: Ihr kämpft gegen zwei Geistliche der Bruderschaft und mehrere Wellen von Soldaten der Bruderschaft.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Töte 5 Soldaten der Bruderschaft, während sie unter dem Einfluss des Silberregens stehen.
Bedingung 3: Töte 5 Soldaten der Bruderschaft mit Gegenschlägen (nach Synchronblock).
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Diese Herausforderung ist vergleichsweise recht einfach. Der schwierigste Teil ist Bedingung 2. Wenn ihr schon einem Geistlichen begegnet seid, wisst ihr ja, dass sie ihre Verbündeten mit zwei verschiedenenStärkungszaubern unterstützen. Der Silberregen ist - wie der Name schon sagt - silberfarben und wirkt auf alle Verbündeten des Priesters, was Selbige um etwa 25% ihrer Gesundheit heilt, sie schneller und stärker macht und sie ihre Spezialattacken häufiger einsetzten lässt. Der Goldregen betrifft nur einen einzelnen Verbündeten, der allerdings mehr oder weniger unverwundbar wird.

Wartet zunächst erst einmal darauf, dass die beiden Priester ihre Soldaten beschwören und erledigt währenddessen schon einmal einen Geistlichen, damit ihr es später nicht doppelt gestärkten Soldaten zu tun bekommt. Vermöbelt dann die Soldaten vorsichtig und reduziert ihre Gesundheit in den roten Bereich. Dann heißt es nur noch herumlaufen und warten, bis der verbliebene Priester seine Soldaten in silbernes Licht hüllt. Ist das der Fall, erledigt ihr die Soldaten. Da selbige nun vermehrt ihre aufladbaren Attacken einsetzen, nutzt ihr im Gegenzug am besten die Aufstiegspeitsche und die Guillotine. So bleibt ihnen keine Zeit, um ihre Attacken auszuführen und ihr könnt sie leicht erledigen. Wartet im Anschluss wieder darauf, dass der Priester weitere Soldaten beschwört und wiederholt den ganzen Vorgang noch einmal - schon habt ihr die zweite Bedingung erfüllt.

Sollte der Priester seinen Goldregen einsetzen - was häufiger der Fall sein wird - lauft solange vom gestärkten Soldaten weg, bis der Priester mit seinem Zauber aufhört. Das ist nicht ganz einfach, da der Gestärkte in der Regel schneller ist als ihr. Nutzt daher einfach eine Leere Projektion oder eine andere Frostattacke, um den lästigen Gesellen etwas zu bremsen.

Bedingung 3 ist sogar noch einfacher. Reduziert die Gesundheit der Soldaten in den roten Bereich und wartet dann darauf, dass sie euch mit einer normalen Attacke angreifen. Blockt die Attacke und erledigt die Angreifer dann mit einem Gegenschlag.

Herausforderungen: Andenken von Amethyst - Die Rache von Channarog

Aufgabe: Ihr kämpft gegen zwei schwere Krieger der Bruderschaft und mehrere Wellen von Soldaten der Bruderschaft.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass 20 Sekunden am Stück die Blutsphären im betreffenden Bereich vergehen.
Bedingung 3: Bestehe die erste Prüfung, ohne Nahkampf gegen die Schweren Krieger und ohne Talisman des Drachen.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Jetzt wird es schon etwas kniffliger. Hauptproblem ist Bedingung 2. Im Klartext bedeutet sie für euch, ihr solltet spätestens alle 20 - 25 Sekunden einen Soldaten der Bruderschaft mit der Schattenpeitsche erledigen, damit Blutsphären entstehen. Dafür muss eure Kampffokusleiste nicht aufgefüllt sein! Die Soldaten hinterlassen bei ihrem Ableben automatisch Blutsphären, solange ihr sie nur mit der Schattenpeitsche erledigt. Solltet ihr die Beherrschung der Peitsche schon auf die Maximalstufe gebracht haben, könnt ihr einen Soldaten mit nur einem Manöver erledigen.

Achtet dabei aber darauf, dass ihr nicht ausversehen einen der schweren Krieger dabei erwischt, sonst ist Bedingung 3 gescheitert. Das hört sich zwar leicht an, doch leider laufen die großen Blechdosen bevorzugt in eure Schläge hinein. Achtet also darauf, dass ihr einen Soldaten immer vor, und die schweren Krieger immer im Rücken habt. Gegebenfalls könnt ihr die Blechheinis mit einer Frostattacke einfrieren, damit sich nicht abhauen.

Habt ihr gerade einen Soldaten erledigt und Blutsphären erzeugt, habt ihr kurz Zeit, um die schweren Krieger zu bearbeiten. Dazu nutzt ihr die Fernkampfangriffe mit den Chaoskrallen. Die „Chaosbomben" und „Flammenkrallen" eignen sich dafür am besten. Chaosmacht sollte bei all den Blutsphären ja kein Problem darstellen, achtet nur darauf, dass ihr nicht alle auf einmal einsaugt, sonst läuft der Timer sofort weiter.

Herausforderungen: Andenken von Amethyst - Infizierung - Drittes Siegel

Aufgabe: Ihr kämpft gegen zwei Krawallpanzer und mehrere Wellen von Einsatzpolizisten.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Bestehe die erste Prüfung, ohne wegen feindlicher Schüsse mehr als 50 Lebenspunkte zu verlieren.
Bedingung 3: Zerstöre alle Waffen des Krawallpanzers.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Falls ihr nach einem Wort sucht, das diese Herausforderung beschreibt, würde sich „lästig" perfekt dafür eignen. Hauptproblem ist Bedingung 3, die relativ viel Zeit in Anspruch nimmt und die euch aufgrund von Bedingung 2 eigentlich nicht bleibt. Rechnet also mit vielen Versuchen. Grundsätzlich braucht ihr den Kampf niemals ohne volle Leere und Chaosmacht anfangen, denn nur damit könnt ihr die Waffen der Krawallpanzer vernichten. Davon hat jeder Krawallpanzer vier Stück: den Granatenwerfer, den Raketenwerfer, das Maschinengewehr und den Flammenwerfer.

Den Granatenwerfer zerstört ihr, indem ihr ihn vor seinem Einsatz einfriert. Haltet dazu eine Leere Projektion bereit und wartet darauf, dass die Nahaufnahme den Granatenwerfer zeigt. Dann könnt ihr ihn anvisieren und einfrieren. Gelingt euch das, bevor der Panzer feuert, explodiert die Granate im Rohr und die Waffe ist zerstört.

Beim Raketenwerfer ist es ähnlich wie beim Granatenwerfer. Ihr wartet, bis ihr die Nahaufnahme der Waffe seht und sich der Panzer schussbereit macht, dann feuert ihr mit einer Chaosbombe darauf.

Den Flammenwerfer setzten die Panzer in der Regel nur auf mittlerer Distanz und in ihrer Nahkampfreichweite ein. Zudem dauert es ganz schön lange, bis sie sich einmal dazu hinreißen lassen. Seht ihr, dass der Panzer den Flammenwerfer vorbereitet und abfeuert, weicht den Feuerstrahl aus und friert die Waffe mit einer Leere Projektion ein.

Das Maschinengewehr stellt ein Problem dar. Es lässt sich zwar mit einer Leere Projektion einfrieren, jedoch ist es uns nicht gelungen, es zu zerstören. Entweder ist das nicht möglich, oder wir hatten einfach nur unglaubliches Pech mit unserem Timing (in allen 37 Versuchen).

Auch wenn ihr wisst, wie ihr die Waffen zerstören könnt, ist die Ausführung das eigentliche Problem. Es kann nämlich einige Zeit ins Land ziehen, ehe sich die Panzer einmal für die Waffe entscheiden, die ihr zerstören wollt. Währenddessen dürft ihr euch nicht von dem MG-Feuer treffen lassen. In unserem Fall war „Ständiges am Rand der Arena entlanglaufen, springen, trampeln, ausweichen und in Nebel auflösen" die effektivste Methode, um Zeit zu schinden. Zudem ist es ratsam, einen der beiden Einsatzpolizisten zu erledigen, damit weniger Mienen herumliegen und das MG-Feuer etwas reduziert wird. Habt ihr ausreichend Leere Macht zur Verfügung, könnt ihr eure Widersacher auch in Eiswürfel verwandeln und so Zeit gewinnen.

Habt ihr die Waffen zerstört, ist vom erlaubten Trefferpolster von Bedingung 2 wahrscheinlich kaum noch etwas übrig. Tut euch also selbst einen Gefallen und beendet die Herausforderung sofort mit dem Talisman des Drachen.

Herausforderungen: Andenken von Amethyst - Infizierung - Viertes Siegel

Aufgabe: Ihr kämpft gegen 1 Gehörnten Dämon und mehrere Wellen von Besessenen Bürgern.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Vernichte den Gehörnten Dämon, indem du nur angreifst, wenn er eingefroren ist.
Bedingung 3: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass mehr als 30 Sekunden vergehen, in denen du keine Erfahrung gewinnst.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Diese Herausforderung ähnelt etwas der „Herausforderung: Die Rache von Channarog", nur, dass sie noch kniffliger ist. Bedingung 3 verlangt von euch, dass ihr spätestens alle 30 Sekunden einen Besessenen erledigt. Normalerweise würde man sich immer wieder einen einzeln Besessenen herauspicken und ihn erledigen. Der Timer wird resettet und man hat etwas Zeit, um den Gehörten nachzujagen, ihn einzufrieren und mit einer starken Attacke zu bearbeiten, solange er im Eis eingeschlossen ist. Allerdings lauft ihr bei der Jagd nach einem Besessenen schnell Gefahr, ausversehen den gehörnten Dämon zu erwischen. Das kommt öfters vor, als man glauben will, denn allen Anschein nach will der Ziegenpeter von euch geschlagen werden und läuft euch immer wieder ins Messer.

Aus diesem Grund raten wir euch zu folgender Taktik: Nutzt zunächst die Leere Projektion oder den Eissturm, um den Gehörnten einzufrieren. Es benötigt mehrere Treffer, um ihn in einen Eiswürfel zu verwandeln. Anschließend aktiviert ihr eure Chaosmacht und feuert innerhalb von fünf Sekunden - solange hält das Eis - eine oder zwei Flammenwellen mit der Fähigkeit „Flammenkrallen" auf den Gehörnten Dämonen. In der Regel steht irgendein Besessener mit in der Schusslinie und wird von den Flammenkrallen umgepustet. Diese Taktik setzt voraus, dass ihr die entsprechenden Fähigkeiten erlernt und den Beherrschungslevel eurer Waffen mindestens auf Level 2 (besser auf Maximallevel) gebracht habt. Zudem solltet ihr ein oder zwei Gefangene Dämonen sowie Heiligentränen einpacken.

Es funktioniert übrigens nicht, den Gehörten einzufrieren und dann das gesamte Pack mit dem Drachentalisman zu erledigen... leider.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare

More On Castlevania: Lords of Shadow 2

Neueste Artikel