Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Castlevania: Lords of Shadow 2 – Herausforderungen: Smaragd, Infizierung – Fünftes Siegel, Schlacht von Niflhel, Infizierung – Sechstes Siegel, siebentes Siegel

Castlevania: Lords of Shadow 2 Herausforderungen: So erfüllt ihr die Bedingungen der fünf Herausforderungen von Erinnerung von Smaragd.

Castlevania: Lords of Shadow 2 Herausforderungen

Herausforderungen: Erinnerung von Smaragd - Die Auferstehung der Toten

Aufgabe: Ihr kämpft gegen 40 Dienende Leichen.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass die Dienenden Leichen dich länger als insg. 10 Sekunden berühren.
Bedingung 3: Töte 5 Dienende Leichen in einer einzigen Serie von Schlägen aus der Luft.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Endlich wieder eine etwas leichtere Herausforderung. Im Grunde ist die Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg. Ihr kämpft nicht von Anfang an gegen alle 40 Leichen, sonder immer nur gegen etwa 15 Stück. Tötet ihr Leichen, wird der Bestand wieder aufgefüllt. Hauptproblem ist, dass sich die Leichen immer schön verteilen und nie mehr als drei oder vier Stück beieinanderstehen. Fünf Leichen auf einen Schlag mit Fähigkeiten wie „Eruption" oder „Steigende Strömung" zu erledigen könnt ihr euch also schon einmal abschminken.

Daher müsst ihr an die Sache etwas anders herangehen. Zunächst ist viel Laufarbeit gefragt, bei der ihr alle vorhandenen Leichen - ja, jede Einzelne - vorsichtig in den gelben oder roten Bereich prügelt. Das dauert schon eine kleine Weile, da ihr die bereits geschwächten Exemplare nicht töten sollt. Habt ihr alle Leichen auf minimale Trefferpunkte gebracht, aktiviert eure Chaosmacht, springt hoch in die Luft - am besten per Doppelsprung, sofern ihr die Dämonenflügel schon habt - und feuert mit Chaosbomben auf die Leichen. Ihr müsst fünf Stück in einem Sprung erledigen, schon habt ihr die schwierigste Bedingung erfüllt.

Den Rest der Leichen könnt ihr entweder manuell zerhäckseln oder ihr aktiviert den Drachentalisman, wobei selbiger an den Leichen fast schon verschwendet ist, zumal ihr ja nur 15 Leichen damit erwischt und der Rest der Truppe aufmarschiert. Versucht lieber einen freien Fleck zu finden, an dem kurz Zeit habt, um „Erdbeben" einzusetzen. Damit könnt ihr die Leichen innerhalb weniger Sekunden zu Asche verwandeln.

Herausforderungen: Erinnerung von Smaragd - Infizierung - Fünftes Siegel

Aufgabe: Ihr kämpft gegen 3 Wellen von 3 Finsteren Mönchen.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass der Finstere Apostel länger als insgesamt 40 Sekunden überlebt.
Bedingung 3: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass 20 Sekunden am Stück mit weniger als 100% Leben vergehen.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Im Grunde ist die Herausforderung relativ einfach, solange ihr die Mönche nicht miteinander zum Apostel fusionieren lasst. Das ist zwar nur schwer zu schaffen, aber möglich, wenn ihr zwei der Mönche erledigt, bevor sie zu glühen beginnen und miteinander verschmelzen. Am besten nutzt ihr direkt Stolas Uhr und erledigt den ersten Mönch, sowie er auf der Bildfläche erscheint. Kümmert euch danach sofort mit allen Mitteln um den Zweiten. Selbst wenn dieser zu glühen beginnt, habt ihr noch kurz Zeit, um ihn zu erledigen, ehe er sich mit seinem Kollegen verbindet.

Natürlich solltet ihr versuchen, allen Angriffen auszuweichen. Da dass aber nun mal kaum möglich ist, ist es sinnvoll, verlorene Trefferpunkte sofort mit dem Leere Schwert wieder reinholen. Scheut im Notfall auch nicht den Gebrauch von Heiligentränen. Eine weitere gute Quelle für Lebenspunkte sind die Besessenen, die durch die geöffneten Portale der Mönche strömen. Diese solltet ihr allerdings sofort wieder schließen, da die Besessenen euch sehr behindern können.

Sollte der Apostel erscheinen - was sich mitunter kaum verhindern lässt - ist es am besten, ihr bleibt auf Distanz, weicht seinen Angriffen aus und tötet ihn mit Chaosbomben. Ein „Gefangener Dämon" bringt euch zur Not die erforderliche Chaosmacht. Im Grunde müsst ihr das Spiel nur bis zum Ende durchhalten. Dennoch ein letzter Ratschlag: Solltet ihr die ersten beiden Wellen gerade noch so geschafft haben, putzt die letzte Welle einfach mit dem Drachentalisman weg. Das spart Zeit und Nerven.

Herausforderungen: Erinnerung von Smaragd - Die Schlacht von Niflhel

Aufgabe: Ihr kämpft gegen 1 Paladin und 3 Schwere Krieger der Bruderschaft.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Bring den Paladin dazu, die Rüstung aller Schweren Krieger zu zerstören, ohne dass er einen davon tötet.
Bedingung 3: Bestehe die erste Prüfung, ohne dass der Paladin die Schwerter länger als 20 Sekunden am Stück zusammenhält.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Diese Herausforderung darf sich zurecht als Solche bezeichnen und zählt mit Sicherheit zu den Schwierigsten, wenn es nicht sogar DIE Schwierigste ist. Ohne maximales Beherrschungslevel aller Waffen und maximaler Leere-, Chaos-, und Lebenskraft ist die Aufgabe auf den höheren Schwierigkeitsgraden nahezu unmöglich. Und selbst dann ist es ziemlich hart. Packt schon mal einige „Gefangene Dämonen", „Heiligentränen" und „Stolas Uhren" ein - ihr werdet sie brauchen.

Das grundsätzliche Vorgehen sieht so aus: Ihr versucht mit einer Chaosbombe die Rüstung der schweren Krieger zu erhitzen und sie dann in die Angriffe des Paladins zu locken, während Selbiger seine beiden Zweihandschwerter einsetzt. Hört sich in der Theorie zwar leicht an, ist jedoch in der Praxis extrem schwer, da ihr euch ständig mitten im Getümmel aufhalten müsst, um den Paladin zum Angreifen zu bewegen und die schweren Ritter in die kurzen Attacken hineinzulocken.

Sollte der Paladin zudem zur Kampflanze wechseln, müsst ihr sofort alles stehen und liegen lassen und ihn sofort angreifen. Bringt ihn dazu eure Attacken mit der Lanze zu blocken und setzt dann einen Blockadenbrecher ein. Da euch die schweren Krieger in der Regel kaum dafür Luft lassen, werdet ihr dabei so einige Probleme haben. Versucht daher alle Krieger auf einmal mit einer Frostattacke wie „Eissturm" in Eiswürfel zu verwandeln und greift dann den Paladin mit den Chaoskrallen an, um die Lanze innerhalb des Zeitfensters zu zerschmettern. Hört sich schwer an - ist es auch. Es wird allerdings mit der Zeit etwas einfacher, da ihr die schweren Krieger erledigen könnt, nachdem ihre Rüstung vom Paladin zerstört wurde.

Herausforderungen: Erinnerung von Smaragd - Infizierung - Sechstes Siegel

Aufgabe: Ihr kämpft gegen 4 Einsatzpolizisten und 2 Finstere Mönche.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde.
Bedingung 2: Überlebe, bis die Finsteren Mönche 12 Besessene Bürger gerufen haben.
Bedingung 3: Sorge dafür, das 12 Besessene Bürger von den Minen der Einsatzpolizei getötet werden.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

Verglichen mit der vorangegangenen Herausforderung ist diese hier ein Klacks. In unserem Fall haben sich die Bedingungen sogar ohne großes Zutun von selbst erledigt. Der Grundgedanke ist folgender: Polizei und Dämonen verstehen sich nicht sonderlich gut und gehen sich sofort gegenseitig an den Hals. Ihr müsst die Einsatzpolizei also erst einmal kurz ablenken, damit die Mönche Zeit haben, ihre Portale zu öffnen. Währenddessen tanzt ihr der Polizei vor der Nase herum und hofft darauf, dass sie überall ihre Minen verteilen. Sind die Besessenen unterwegs, erledigt ihr am besten ein oder zwei Einheiten der Einsatzpolizei, damit sich das Kräftegleichgewicht zugunsten der Mönche ändert.

Wurde ein Portal geöffnet, verpasst ihr dem erstbesten herausspringenden Besessenen einen Schlag, damit er euch verfolgt, und lockt ihn dann in eine Mine. Dieses Spielchen wiederholt ihr solange, bis Bedingung 2 und 3 erfüllt sind. In unserem Fall mussten wir nur drei Besessene selbst in die Minen locken, die Restlichen sind beim Versuch, die Polizei anzugreifen, von selbst in irgendwelche herumliegenden Minen gelatscht.

Herausforderungen: Erinnerung von Smaragd - Infizierung - Siebentes Siegel

Aufgabe: Ihr kämpft mit Victor Belmont gegen 75 Dienende Leichen.
Bedingung 1: Besiege alle Feinde, bevor die Anzahl der Dienenden Leichen auf 20 angestiegen ist.
Bedingung 2: Schließe die erste Prüfung ab, ohne die Leere oder Chaosmacht zu aktivieren oder Relikte zu verwenden.
Bedingung 3: Töte 25 Dienende Leichen bevor es Victor Belmont tut.
Bedingung 4: Bestehe die ersten drei Prüfungen mit nur einem Versuch.

In der letzten Herausforderung kommt es vor allem auf eure Schnelligkeit und leider auch auf euer Glück an. Ohne die maximale Waffenbeherrschung der Schattenpeitsche habt ihr nicht den Hauch einer Chance. Zudem ist Victor im Gegensatz zu euch (wenn auch nur durch Bedingung 2 dazu gezwungen) kein Fan von „Fair Play". Er setzt immer wieder seine Mächte ein und räumt mit seinen Feuerwellen ordentlich Leichen ab. Darüber hinaus wildert er bei euren Zielen. Habt ihr die Trefferpunkte einer Leiche am Boden reduziert, ist er häufig schon zu Stelle, um ihr den Rest zu geben.

Im Grunde läuft es auf Folgendes hinaus: Ihr müsst Leichen möglichst außerhalb von Victors Reichweite erledigen. Die Luft bietet sich hier als beste Option an, da Victor am Boden ja in der Regel sofort zu Stelle ist. Zudem sind Flächenangriffe mehr oder weniger Tabu, sofern ihr damit nicht mehrere angeschlagene Ziele von Victor erledigt. Sollte es umgekehrt laufen - sprich: Victor erledigt mehrere Leichen, die ihr zuvor mit Flächenangriffen bearbeitet habt - könnt ihr seinen Vorsprung nicht mehr einholen.

Somit nutzt ihr zur Leichenvernichtung hauptsächlich die drei Angriffe „Aufstiegspeitsche", „Luftpeitsche" und „Guillotine". Das sind zwar alles Angriffe gegen ein einzelnes Ziel, dennoch könnt und müsst ihr damit mehrere Leichen treffen, die hintereinander stehen. Im Grunde versucht ihr immer zwei bis drei Leichen mit der Aufstiegspeitsche in die Luft zu befördern, gebt ihnen ein, zwei Hiebe mit der Luftpeitsche, rammt sie mit der Guillotine in den Boden und erledigt sie mit dem kraftvollen Final-Schlag der Guillotine, der nach eurer Landung ausgeführt wird, wenn ihr die Angriffstaste wieder loslasst. Dieses Manöver erledigt sehr zuverlässig die Leichen. Versucht ihr zudem Victor bei Gelegenheit angeschlagene Leichen zu mopsen, könnt ihr die dritte Bedingung erfüllen. Es wird euch allerdings schon einige Versuche kosten, ehe ihr einmal das Glück habt und immer genau die Leichen erledigt, die Victor auch haben will.

Zurück zum Inhalt der Castlevania: Lords of Shadow 2 - Komplettlösung

Über den Autor

Markus Hensel Avatar

Markus Hensel

Autor

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Kommentare

More On Castlevania: Lords of Shadow 2

Neueste Artikel