Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Deus Ex 3 nutzt Laras Engine

Mal was anderes als Unreal

Zahlreiche Spiele - allen voran im Genre Action - nutzen aktuell Epics Unreal Engine als Grundgerüst.

Bei dem in dieser Woche von Eidos angekündigten dritten Teil der Deus Ex-Reihe ist das jedoch nicht der Fall.

Stattdessen vertraut das Team von Eidos Montreal auf Technologie aus eigenem Haus. Zuvor musste man jedoch eine Entscheidung treffen. Zur Wahl standen Engines von IO Interactive und Crystal Dynamics. Letztendlich entschied man sich für die Technik von Crystal Dynamics, die auch beim neuen Tomb Raider verwendet wird.

Eidos Montreal möchte die Engine auf eigene Faust weiterentwickeln und dann natürlich den anderen Studios des Publishers zur Verfügung stellen. Man schickte zu diesem Zweck bereits einige Mitarbeiter zu Crystal Dynamics, um sich mit der Engine vertraut zu machen. Außerdem konnte man so eine gute Beziehung mit ihnen und IO Interactive aufbauen, die ihnen bei der Entwicklung hilfreich sein dürfte.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare