Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die 16 besten Echtzeitstrategiespiele - Update: Wenn Kalter Krieg heiß wird

Was sind die besten Echtzeitstrategiespiele, die ihr kaufen könnt? Wir präsentieren euch die Highlights des Genres!

Echtzeitstrategie war früher einmal eines der beliebtesten Genres. Aufgrund der Verbundenheit mit Maus und Tastatur gelang dem Genre auf Konsolen nie der große Durchbruch, aber auch heute noch erfreuen sich viele PC-Spieler und -Spielerinnen daran. Auf eine gute Kontrolle kommt's dabei definitiv an, wenn ihr eure Armeen punktgenau über die Schlachtfelder schickt und euch wie ein echter General fühlt. Ganz egal, ob ihr Aliens, Orks oder Menschen in Kampf führt. Das Genre hat zahlreiche Klassiker zu bieten, während das Kernkonzept der Spiele heute so gut funktioniert wie in den 90er Jahren, als zahlreiche bekannte Serien das Licht der Welt erblickten. Aber was sind die besten Echtzeitstrategiespiele, die ihr aktuell bekommen könnt? Hier ist unsere Liste:

Age of Empires 4 (2021 - PC)

Nach vielen Jahren gibt es endlich wieder ein neues Age of Empires! Teil vier wurde diesmal von den Strategieexperten von Relic (Company of Heroes) entwickelt und dieses Vorhaben ist ihnen definitiv geglückt. Age of Empires 4 überzeugt dabei auf der einen Seite spielerisch als auch erzählerisch, dafür sorgen Zwischensequenzen im Stil einer Dokumentation, die euch Dinge näherbringen visuell veranschaulichen.

Age of Empires 4

Vier Kampagnen mit insgesamt 35 Missionen gibt's zum Start, die mehr als 500 Jahre Geschichte abdecken. Darüber hinaus könnt ihr in verschiedenen PvE- und PvP-Modi mit und gegen andere spielen, während für das Jahr 2022 auch noch Tools zur Erstellung nutzergenerierter Inhalte vorgesehen sind. Alles in allem nach vielen Jahren eine mehr als würdige Fortsetzung.

Interesse? Für PC gibt es Age of Empires 4 auf Steam.


Total War: Rome Remastered (2021 - PC)

2021 kehrte mit Total War Rome Remastered ein Klassiker des Genres und der Total-War-Reihe in modernisierter Form zurück. Nicht nur das Hauptspiel steckt hier drin, sondern auch die Inhalte der Erweiterungen Alexander und Barbarian Invasion. Ein prall gefülltes Paket also, das für 4K-Auflösungen und Ultrawide-Monitore optimiert wurde. Ebenso wurden zahlreiche optische Verbesserungen vorgenommen, etwa an Gebäuden, Objekten und Umwelteffekten.

Total War Rome Remastered

Die Verbesserungen beschränken sich dabei nicht alleine auf den optischen Bereich. Die Kamera wurde optimiert, Heatmaps und Symbol-Overlays machen die Arbeit in den Bereichen Diplomatie und Sicherheit leichter. Im Kampf zeigt euch die neue taktische Karte den Einheitenstatus und insgesamt habt ihr Zugriff auf 38 spielbare Fraktionen. Nicht nur, wenn Total War Rome schon immer euer Lieblingsteil war, könnte sich das hier lohnen.

Interesse? Für PC gibt es Total War Rome Remastered auf Steam.


World in Conflict (2007 - PC)

Wenn der Kalte Krieg auf einmal heiß wird... Der Dritte Weltkrieg hat mit einem Überraschungsangriff einer durch die Sowjets angeführten Armee auf die USA begonnen und ihr steckt in World in Conflict mittendrin. Im Hauptspiel versucht ihr auf Seiten der US-Armee den Vormarsch der Sowjets zu stoppen, während ihr in der Erweiterung The Soviet Assault die andere Seite übernehmt.

World in Conflict

Die Fronten im Spiel basieren dabei auf echten Städten und Vorstädten Amerikas, Europas und der Sowjetunion. Um den Gegner in die Schranken zu weisen, müsst ihr Luft-, Panzer-, Infanterie- und Unterstützungseinheiten klug miteinander kombinieren. Obendrein setzt ihr Spezialattacken wie Artilleriebombardements und Napalm ein - und wenn nichts mehr hilft, feuert ihr eine taktische Atombombe ab. Definitiv ein Klassiker des Genres.

Interesse? Für PC gibt es World in Conflict als Complete Edition bei GOG.


Grey Goo (PC - 2015)

Der Name Grey Goo mag zuerst einmal nach einem beliebig zusammengewürfelten Namen klingen, dahinter steckt aber ein reales Weltuntergangsszenario. Diese Thematik greift auch das Spiel auf, indem die Menschheit es mit einer mysteriösen Lebensform zu tun bekommt, die alles zu konsumieren versucht, worauf sie trifft. Und natürlich macht sie nicht vor euch halt, sofern ihr sie nicht aufhaltet.

Grey Goo

Hinter dem Spiel steht Pertoglyph Games, dessen Gründungsmitglieder früher bei den Westwood Studios beschäftigt waren. In Grey Goo könnt ihr sowohl die Menschen als auch die außerirdischen Beta sowie die rätselhaften Goo-Lebensformen spielen. Gespielt wird entweder in der Kampagne oder gegen andere, wie es sich für ein Strategiespiel gehört. Gleichzeitig könnt ihr mittels Map Editor eigene Schlachtfelder erstellen. Wer ein gutes Science-Fiction-Strategiespiel sucht, findet hier einen interessanten Vertreter dieses Genres, der im Vergleich zu anderen großen Namen häufig unter dem Radar fliegt.

Interesse? Für PC gibt es Grey Goo auf Steam.


StarCraft + Brood War (1998 - PC)

Ohne Frage einer der Klassiker des Genres. Im letzten Jahrtausend (und nicht nur dann) begeisterte das von Blizzard erschaffen Science-Fiction-Universum Millionen von Spielern. Primär geht es dabei um den Kampf zwischen drei verschiedenen Fraktionen: Menschen, Zerg und Protoss. Die Zerg sind eine Insekten-ähnliche Spezies, die Protoss technisch fortgeschritten - am Ende sind sie sich aber mehr als ebenbürtig.

StarCraft + Brood War

Zusätzlich dazu haben die Menschen mit internen Streitigkeiten zu kämpfen, was auch in der Erweiterung Brood War weiter thematisiert wird. Hier geht es letztlich darum, zu vermeiden, dass die Aliens ihren Weg zur Erde finden, in puncto Story betrachtet, beginnt Brood War dabei zwei Tage nach dem Ende von StarCraft. Ich weiß nicht, wie es euch ging, ich verbrachte damals viele, viele Stunden in diesem RTS-Klassiker, der auch heute wenig von seinem Reiz aus Basisbau, Rohstoffe sammeln, Einheiten produzieren und Kämpfen verloren hat.y

Interesse? Für PC gibt es Star Craft (Remastered) im Battle.net.


Command & Conquer Remastered Collection (2020, PC)

Hach, Command & Conquer... auf jeden Fall eine meiner liebsten RTS-Reihen. Nicht ganz der erste Vertreter dieses Genres, aber einer der Gründe dafür, warum dessen Beliebtheit vor über 20 Jahren förmlich explodierte. Westwoods (RIP) Titel kombinierte gekonnt exzellentes Gameplay mit vorgerenderten Zwischensequenzen und Einsatzbesprechungen mit realen Schauspielern. Unglaublich immersiv, nicht nur für damalige Verhältnisse.

Command & Conquer Remastered Collection

Jeder Fan des Genres sollte eigentlich die GDI und die Bruderschaft von Nod kennen, ihren Anführer Kane, die Ionenkanone. Und wenn nicht: verdammt, worauf wartet ihr noch? Holt das nach! Die Command & Conquer Remastered Collection ist ohne Frage die beste Gelegenheit dazu. Teil eins sowie Alarmstufe Rot in überarbeiteter Fassung mit sämtlichen Erweiterungen, modernisiertem Interface, neu gemastertem Soundtrack und und und. Sollte in keiner Spielbibliothek eines Genre-Fans fehlen!

Interesse? Für PC gibt es Command & Conquer Remastered Collection auf Steam


WarCraft 3 (2002 - PC)

Ja, WarCraft 3. Nicht WarCraft 3: Reforged! Das war mehr oder weniger ein Schuss in den Ofen und kein Remaster, das dem Original würdig ist. Insofern: wenn die Möglichkeit besteht, greift lieber zum Original, in dem sich Nachtelfen, Untote, Orks und Menschen miteinander prügeln. Und das ist immer noch spannend wie damals.

WarCraft 3

Die Vorgänger sind nicht per se schlechter, aber WarCraft 3 ist der unbestrittene Höhepunkt der Reihe, lässt euch Schlüsselmomente aus der Geschichte von Azeroth aus diesen vier verschiedenen Blickwinkeln erleben. Zusammen mit der Erweiterung The Frozen Throne gibt's über 60 Solo-Missionen zu bewältigen, da habt ihr ein Weilchen dran zu knabbern. Und natürlich gibt's dazu Zwischensequenzen in gewohnter Blizzard-Qualität. Reforged mag zwar hübscher sein als das Original, prima spielbar ist es aber nach wie vor.

Interesse? Für PC gibt es WarCraft 3: Reforged (inklusive Original) im Battle.net


StarCraft 2 (2010, 2013, 2015 - PC)

Einfach gesagt könnte man StarCraft 2 als WarCraft im Weltraum zu beschreiben. Und das wäre nicht falsch. Hey, dahinter steckt auch Blizzard, was erwartet ihr? Natürlich gibt's Unterschiede, allein schon in der Technologien und Spielweise durch die drei StarCraft-Fraktionen der Terraner, Protoss und Zerg. Im Kern ist es aber ein klassisches RTS. StarCraft 2 steht hier auch stellvertretend für die gesamte Trilogie, bestehend aus Wings of Liberty, Heart of the Swarm und Legacy of the Void.

StarCraft 2

Zusammen ergibt das mehr als 70 spannende Missionen, in denen sich die drei Parteien munter bekriegen. Sci-Fi-Nerds werden damit auf jeden Fall glücklich, im Grunde habt ihr hier eine Space-Opera, in der ihr selbst den Kommandanten einer Armee abgebt. Spannend erzählt, erstklassig inszeniert - eine der Stärken von Blizzard - und definitiv eine Bereicherung für jede Sammlung.

Interesse? Für PC gibt es StarCraft 2 im Battle.net


Age of Empires 2: Definitive Edition (2019 - PC)

Age of Empires 2, ein weiterer, echter Klassiker der Echtzeitstrategie. Und einer, dessen Definitive Edition diese Bezeichnung mehr als verdient. 35 verschiedene Kulturen, massenhaft Kampagnen und es kommen immer noch neue Inhalte dafür. Das Remaster präsentiert das 1999 veröffentlichte Original in schickem, neuen Glanz, ohne dass es dabei was von seiner Ästhetik oder seinem Charme einbüßt.

Age of Empires 2: Definitive Edition

Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen der Liste befasst sich Age of Empires 2 mit der echten Menschheitsgeschichte, führt euch durch über 1.000 Jahre voller Kriege und Intrigen und verspricht dabei mit sämtlichen Inhalten über 200 Stunden Spielspaß. Wer erst einmal für eine Weile nichts anderes zocken möchte, ist hier gut aufgehoben. Und der Vorteil bei Age of Empires ist, dass ihr dabei auch noch was über Kultur und Geschichte verschiedener Völker lernt. Eine interaktive Geschichtsstunde, wenn ihr so wollt. Und wo habt ihr so was sonst schon? In den wenigsten Spielen. Ein Ausnahmetitel!

Interesse? Für PC gibt es Age of Empires 2: Definitive Edition auf Steam


Company of Heroes 2 (2013 - PC)

Wo wir gerade bei der Menschheitsgeschichte waren, machen wir doch einfach damit weiter. Diesmal aber ein wenig moderner, denn Company of Heroes 2 schickt euch als Kommandant in den Zweiten Weltkrieg. Relics Strategiespiel legt nicht ganz so viel Wert auf Basisbau wie andere Vertreter des Genres, die Kämpfe sind dafür nervenaufreibend bis zum Ende. Taktik spielt hier noch mehr eine entscheidende Rolle, ihr befehligt nicht riesige Armeen wie in anderen Spielen, vielmehr kleinere, konzentriertere Kampfverbände.

Company of Heroes 2

Es ist ein wenig intimer, wenn ihr so wollt. Dinge wie das Unterdrückungsfeuer sind zu beachten, wenn ihr eure Soldaten nicht zu leichter Beute für Gegner machen möchtet. Ihr erobert strategisch wichtige Kontrollpunkte, um euch mehr Rohstoffe zu sichern und Nachschub zu produzieren beziehungsweise eure Truppen bei Verlusten wieder aufzustocken. Klasse statt Masse ist im Grunde das Motto von Company of Heroes, was das Spiel in seinen Schlachten gut rüberbringt. Es waren harte Kämpfe im Zweiten Weltkrieg und Relics Titel vermittelt dieses Gefühl bestens.

Interesse? Für PC gibt es Company of Heroes 2 auf Steam


Homeworld Remastered Collection (2015 - PC)

Homeworld regelt die Dinge indes auf eine andere Art als all die bisher erwähnten Spiele. Während das Geschehen dort überall auf zweidimensionalen Schlachtfeldern stattfindet, bindet Homeworld im Weltraum noch die dritte Dimension mit ein. Euer Mutterschiff ist hier eure Basis und vergrößert nach und nach eure Flotte, wenn ihr die dafür erforderlichen Rohstoffe heranschafft. Und mit der Remastered Collection erhaltet ihr die volle Ladung, nämlich Teil eins und Teil zwei in verbesserter Fassung mit hübscherer Grafik, überarbeitetem Soundtrack und mehr.

Homeworld Remastered Collection

Am Spielprinzip ändert sich im Kern aber nichts. Typisch für das Genre, folgt auch Homeworld dem Stein-Schere-Papier-Prinzip. Je nach Situation helfen euch bestimmte Einheitentypen eher weiter als andere. Zudem setzt ihr verschiedene Formationen ein und lasst eure aus allen möglichen Richtungen attackieren, um den Feind zum Beispiel überraschend aus einer Richtung zu treffen, aus der er es nicht erwartet. Die Einbeziehung der dritten Dimension macht Homeworld auf jeden Fall zu einem herausstechenden Echtzeitstrategiespiel und fordert noch mehr Aufmerksamkeit von euch.

Interesse? Für PC gibt es Homeworld Remastered Collection auf Steam


Iron Harvest (2020 - PC, Konsolen folgen)

Wenn euch Company of Heroes gefällt, dann sollte Iron Harvest ganz oben auf der Wunschliste stehen. Das spielt zwar nicht im Zweiten Weltkrieg, das Gameplay ähnelt aber fast eins zu eins dem Vorbild von Relic. Lieber gut kopiert als schlecht neu erfunden, was? Soll auch keine Kritik sein, das Spiel profitiert von dem bewährten Gameplay und nimmt euch dabei mit in ein alternatives Universum in den 1920er Jahren.

Iron Harvest

Nach einem großen Krieg droht eine neue Gefahr, die die Welt ins Chaos stürzen könnte. Und es liegt an euch, diese Bedrohung aufzuhalten. Dabei habt ihr klassische Soldaten auf den Schlachtfeldern, der größte visuelle Unterschied sind aber die Dieselpunk-Mechs, die hier die Weltkriegs-Panzer ersetzen. Die haben herrlich ausgearbeitete Designs und wurden ebenso detailliert animiert im Spiel umgesetzt. Vor allem auch von näherem ist das schick anzuschauen. Vergesst dabei nur nicht, eure Armee und Taktik im Auge zu behalten!

Interesse? Für PC gibt es Iron Harvest auf Steam


Halo Wars: Definitive Edition (2016 - PC, Xbox One)

Halo kennt ihr eher als Ego-Shooter-Franchise, aber der Kampf zwischen den Menschen und der Allianz lässt sich natürlich auch perfekt als Echtzeitstratgie in Szene setzen, wie Halo Wars beweist. Ursprünglich 2009 veröffentlicht, brachte die Definitive Edition das Spiel sieben Jahre später mit verbesserter Grafik und allen DLCs des Originals zurück. Und es ist absolut spielenswert.

Halo Wars: Definitive Edition

Zugleich ist es eines der wenigen RTS, die richtig gut auf Konsole umgesetzt sind. Kein Wunder, wurde das Spiel doch von Beginn an mit der Xbox 360 im Hinterkopf designt. Ansonsten schickt ihr hier aber wie gewohnt eure Truppen übers Schlachtfeld, baut eure Basis auf und vergrößert eure Armee, um am Ende den Gegner zu überrennen. Wer Halo-Fan ist und alles mal aus einem anderen Blickwinkel erleben möchte, hat die perfekte Gelegenheit dazu. Und Nicht-Fans bekommen definitiv ein gutes Sci-Fi-Strategiespiel. Alle gewinnen!

Interesse? Für PC gibt es Halo Wars: Definitive Edition auf Steam und im Microsoft Store


Supreme Commander (2007, 2008 - PC, Xbox 360)

Chris Taylors Supreme Commander ist ein spiritueller Nachfolger seines früheren Titels Total Annihilation, ebenso ein echter Klassiker des Genres. Und hier wird's groß, denn mit zahlreichen Einheiten tobt ihr euch hier auf den enorm großen Schlachtfeldern aus. Einheiten, bei denen auch auf das richtige Größenverhältnis geachtet wurde. Das merkt ihr vor allem, wenn die experimentellen Einheiten - wie ein riesiges, spinnenförmiges Monstrum - in den Kampf kommen und kleinere Truppen kurzerhand platt treten.

Supreme Commander

Dabei geht's um drei rivalisierende Parteien, die miteinander Krieg führen, der als der "Unendliche Krieg" bekannt ist. Da könnt ihr euch ausmalen, dass der schon eine Weile andauert. Diese riesigen Ausmaße sind definitiv das Alleinstellungsmerkmal von Supreme Commander und wenn ihr alles eine Nummer größer haben möchtet, werft einen Blick auf dieses Spiel. Heutzutage sollte das auch flüssiger laufen als damals!

Interesse? Für PC gibt es Supreme Commander auf Steam


Dune 2000 (1998 - PC, PlayStation)

Das sieht ähnlich aus wie Command and Conquer, denkt ihr euch? Kein Wunder, es ist ein Remake von Westwoods Dune 2. Und spielerisch ist es nicht schlechter als das andere Pferd aus dem Westwood-Stall. Ähnlich wie dort wird die Geschichte in FMV-Sequenzen erzählt und ihr habt hier insgesamt drei Häuser, die sich gegenseitig auf dem Wüstenplaneten bekriegen und darum kämpfen, wer das meiste Spice bekommt. Wer an Command and Conquer seine Freude hatte und dem Dune-Universum nicht abgeneigt ist, bekommt hier ein gutes Echtzeitstrategiespiel dazu.

Dune 2000

Warhammer 40.000: Dawn of War (2004 - PC)

Und noch ein Sci-Fi-Krieg. Im 41. Jahrhundert kämpfen Alien-Rassen und Menschen um die Herrschaft im Universum. Eure Aufgabe ist es, den Eliteorden der Blood Ravens zu übernehmen und die Menschheit vor den Bedrohungen zu schützen, die im Warhammer-40K-Universum auf sie lauern. Und das sind einige, von Orks über Chaos bis hin zu den Eldar.

Warhammer 40.000: Dawn of War

Dawn of War ist exzellente Echtzeitstrategie von den Company-of-Heroes-Machern bei Relic. Und die verstehen ihr Handwerk mehr als gut. Dawn of War legt ebenso mehr wert auf taktische Aspekte wie die Deckung, den truppbasierten Kampf und die Moral im Gefecht. Es ist definitiv mehr als nur möglichst viele neue Einheiten bauen und ins Scharmützel schicken. Und wenn ihr die Menschen gemeistert habt, könnt ihr auch noch Orks, Chaos und Eldar selbst spielen, alle mit eigenen Fähigkeiten, Waffen und Technologien. Wenn ihr Warhammer-40K-Fan seid und nach einem RTS sucht, ist das hier genau euer Ding.

Interesse? Für PC gibt es Warhammer 40.000: Dawn of War auf Steam


Statt Echtzeitstrategie lieber an hartem Stahl und fliegenden Flammenwerfern interssiert? Dann schaut euch doch mal die 11 besten Mech-Spiele und die 13 besten Spiele mit Drachen an.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare