Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die PS5 hat sich in Japan erstmals besser verkauft als die Nintendo Switch

Der schlafende Riese erwacht.

Die PlayStation 5 hat gerade ihren bislang erfolgreichsten Monat in Japan hinter sich gebracht.

Im Vergleich zum Vorjahr gingen die Verkaufszahlen von Sonys Konsole im Februar 2023 um ganze 450 Prozent nach oben.

Erstmals vor der Nintendo Switch

Wie die Famitsu berichtet (via VGC), wurden im Februar 366.982 Exemplare verkauft, Nintendos Switch kam im gleichen Zeitraum auf 221.041 Exemplare.

Es ist zugleich das erste Mal, dass sich die PlayStation 5 in einem Monat häufiger verkauft hat als Nintendos Konsole.

Wie Twitter-User Genki_JPN anmerkt, lief es für die PS5 im Februar 2023 somit besser als in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 zusammen.

Eine wichtige Rolle dabei dürfte besonders die bessere Verfügbarkeit der Konsole einnehmen. Anfang 2023 hatte Sony mitgeteilt, dass es in diesem Jahr einfach sein werde, an eine PS5 zu kommen. Wie es aussieht und wie die weltweiten Verkaufszahlen zeigen, stimmt das definitiv.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare