Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Discord: Vor 20-minütigen Sprachnachrichten seid ihr auch hier nicht mehr sicher

Spielt Labern in die Tasche.

Wer es bereits in Messengern nicht ausstehen kann, ewig lange Sprachnachrichten zu erhalten, der muss jetzt stark sein. Auch in Discord wird das Feature eingeführt. Ihr könnt mit Discord bald auf jeder Plattform Sprachnachrichten verschicken. Aktuell ist das nur per Smartphone möglich.

Auch Discord erhält nun Sprachnachrichten

Die einen hassen sie, die anderen lieben sie - Sprachnachrichten. Für mich sind sie unterwegs ziemlich praktisch, weil ich beim Laufen lahm wie eine Schildkröte werde, wenn ich versuche, nebenbei zu schreiben. Und so ganz sicher ist das ja auch nicht, wenn man dadurch nicht mehr auf den Weg schaut.

Bis zu 20 Minuten lang können die Sprachnachrichten in Discord werden. Ganz wie in so gut wie jedem anderen Dienst auch, haltet ihr im Chat die Mikrofon-Taste gedrückt, um eure schöne Stimme für euer Gegenüber aufzunehmen. Ihr könnt sogar swipen, um den Aufnahme-Modus zu fixieren oder klickt auf den Mülleimer, um die Nachricht zu löschen. Das kennt man ja.

Für alle, denen ein lautes Stöhnen entfährt, wenn eure Freunde euch mal wieder eine quälend lange Sprachnachricht schicken, die euch minutenlang ans Handy fesselt, gibt es aber auch gute Neuigkeiten. Discord ermöglicht es euch, die Sprachnachrichten im Menü auszuschalten.

"Mit Sprachnachrichten kannst du eine Audioaufnahme direkt an deine Freunde senden", erklärt Discord in einem FAQ zum Feature. "Momentan kannst du Sprachnachrichten nur über eine Direktnachricht, eine Gruppendirektnachricht oder auf einem Server mit weniger als 200 Mitgliedern versenden. Diese können auf jedem Gerät angehört werden, mit dem man auf Discord zugreifen kann, aber sie können nur über die mobile App versendet werden."

Was haltet ihr von Sprachnachrichten? Seid ihr Freund oder Feind?

Verwandte Themen
Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare